Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

Die aktuelle Mannschaft des CFC (Foto: CFC).

5 Geschichten zum kommenden Spiel gegen Chemnitz

Heimspielwochen auf der Schanz! Zunächst erwartet der FCI den Chemnitzer FC, eine Woche später Preußen Münster im Audi Sportpark. "Wir wollen beide Spiele gewinnen, aber erst einmal liegt unser voller Fokus auf Chemnitz", sagte Kapitän Stefan Kutschke bereits im Vorfeld. Wir haben den kommenden Kontrahenten unter die Lupe genommen. Anstoß im Audi Sportpark ist am Samstag um 14 Uhr.

Bisherige Partien
Das kommende Heimspiel gegen den CFC ist tatsächlich die Pflichtspiel-Premiere zwischen den beiden Mannschaften. Wir freuen uns auf unser "Debüt" gegen einen traditionsreichen Verein aus Sachsen!

"Capitano"
Der CFC zählt viele Legenden. Der bekannteste unter Ihnen ist Michael Ballack, langjähriger Kapitän der Nationalmannschaft und Vizewelt- sowie Vizeeuropameister. Der 43-Jährige ist seinem Heimatclub immernoch sehr verbunden, schließlich spielte er dort von 1983 bis 1997. Zuletzt absolvierte Sohn Emilio (16) sogar ein Praktikum beim Chemnitzer FC.

Personal
Agyemang Diawusie fällt mit einer Schulterverletzung weiterhin aus, Patrick Sussek muss nach einem Mittelfußbruch passen. Peter Kurzweg fehlt noch eine weitere Partie rotgesperrt, zudem muss Cheftrainer Jeff Saibene auf dem Flügel umbauen: Marcel Gaus sitzt nach seiner 5. Gelben Karte gegen Großaspach auf der Tribüne. "In der Defensive haben wir schon eine Luxussituation", berichtet Trainer Jeff Saibene nach der Rückkehr von Thomas Keller sowie Björn Paulsen. Er kann damit auf fünf Innenverteidiger zurückgreifen und verriet im Vorfeld des Spiels lediglich: "Nico Antonitsch und Tobi Schröck haben es zuletzt sehr gut gemacht."

Auf der Gegenseite fehlen dem CFC Matti Langer, Ioannis Karsanidis, Tobias Müller und Philipp Sturm verletzungsbedingt. Bekanntester Akteur bei den Chemnitzern ist Philipp Hosiner. Der 30-Jährige spielte schon für Union Berlin, den 1. FC Köln und für Stade Rennes in Frankreich. Seit September stürmt er in Blau-Weiß und konnte bereits zwei Tore sowie einen Assist verbuchen.

Sportliche Tendenz
Vorsicht vor dem Tabellenvorletzten! Vor der Länderspielpause gewann der CFC mit 3:1 gegen den MSV Duisburg, im Landessachsenpokal blieb man in der Pause ebenfalls erfolgreich (3:1 in Grimma). Auf der Gegenseite stehen jedoch auch Erfolge zu Protokoll: Die Schanzer schlugen den 1. FC Nürnberg im Test und überzeugten vor der Pause trotz schwachem Start über weite Strecken in Großaspach (5:1).

Entsprechend positiv sind beide Trainer vor der Partie gestimmt. In Chemnitz wolle man "konstant die letzten Leistungen abrufen, geduldig bleiben und gegen eine selbstbewusste Mannschaft dagegen halten", so Patrick Glöckner. FCI-Coach Saibene sieht das ähnlich: "Ich gehe davon aus, dass Chemnitz mit Selbstvertrauen hierher kommt. Wir müssen an unser Limit gehen, dann haben wir gute Chancen auf einen weiteren Sieg."

Fans
Rund 4500 Karten waren bis Donnerstagmittag vergriffen, der FC Ingolstadt 04 freut sich also über jeden Fan, der am Samstagnachmittag in den Audi Sportpark kommt. Die Tageskassen öffnen wie gewohnt eineinhalb Stunden vor der Begegnung, also um 12.30 Uhr.

Lasst uns gemeinsam alles geben und gegen den CFC die drei Punkte in Ingolstadt behalten!

Weitere News

U 21 mit Remis in Donaustauf - Erfolgreicher Test der U 19 - Alle ...

Es war ein durchwachsenes Wochenende für das Schanzer Nachwuchsleistungszentrum. Die U 21 um Cheftrainer Alexander Reifschneider musste sich mit einem ...

mehr...

Amateur oder Profi, Mann oder Frau: Die neue "Torjägerkanone" für ...

fussball.de und der kicker starten in Kooperation mit Volkswagen eine besondere Aktion: „Die Torjägerkanone® für alle“. In dieser Saison werden bei ...

mehr...

3:4 im Spitzenspiel: Schanzerinnen unterliegen Mönchengladbach

Eine packende Partie mit einem denkbar unglücklichen Ausgang gegen ihre Gunsten erlebten die Frauen des FC Ingolstadt 04 am Sonntagnachmittag im ...

mehr...