Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

Filip Bilbija erzielte die Führung für die Schanzer beim Test gegen die Aalener. (Foto: Bösl/KBUMM)

FCI gewinnt sein Testspiel mit 1:0 gegen Aalen

Vor dem freien Wochenende haben die Schanzer ihr Testspiel gegen den VfR Aalen erfolgreich gestalten können. Filip Bilbija traf in der 18. Minute zum 1:0-Siegtreffer, der Erfolg hätte jedoch deutlich höher ausfallen können. Der Zuschaueransturm war zwar ausgeblieben, dennoch fanden rund 100 Schanzer-Fans den Weg an den Trainingsplatz direkt am Audi Sportpark.

Die Schanzer begannen mit dem bekannten Gerüst um Kapitän Stefan Kutschke, Marcel Gaus, Robin Krauße und Nico Antonitsch, ansonsten rotierte Trainer Jeff Saibene kräftig durch und hatte zudem einige junge Spieler der U 19 in der Hinterhand. Erstmals reihte sich Maximilian Wolfram im zentralen Mittelfeld ein, bisher kannten wir den Ex-Jenaer vor allem auf der Außenbahn.

Maximilian Beister (10. Minute) hatte die erste, richtig gute Gelegenheit, bekam aber nicht genügend Druck hinter den Ball und setzte ihn daher über die Latte. Damit begann nach der fast obligatorischen Abtastphase die Dominanz der Hausherren, nachdem die Gäste aus Aalen in den ersten Minuten noch für ein wenig Gefahr hatten sorgen können. Maxi Wolfram hatte die nächste Chance, verzog aber ebenfalls (15.) per Volley-Abschluss. Doch die Schanzer blieben dran. Entsprechend war es Filip Bilbija, der nach Kopfball-Assist von Kutschke klug nach innen zog, verzögerte und zum 1:0 einschoss. Matthias Layer im Tor der Gäste war chancenlos. Mit den Ex-Schanzern Nico Dobros, Michael Senger und Lukas Gerlspeck kam die Mannschaft von Trainer Roland Seitz dann wieder zu Vorstößen, Keeper Marco Knaller blieb jedoch ungeprüft (24.).

Beister wurde kurze Zeit später mustergütlig durchs Zentrum geschickt und schoss mit dem starken linken Fuß. Der Ball touchierte den Pfosten und landete im Toraus (30.). Kurze Zeit später hatte der 29-Jährige mehr Erfolg und traf zum 2:0 - vermeintlich. Fragwürdig: Der Treffer wurde aufgrund einer Abseitsposition zurückgepfiffen (41.). Erst nun erfolgte auch für Knaller die erste Prüfung, er hielt aber sicher gegen Burak Gencal (44.). Auch im zweiten Abschnitt war das Leder vor allem in den Reihen des FCI unterwegs. Caniggia Elva hatte in der 70. nach tollem Sprint die Möglichkeit, ein weiteres Tor zu erzielen. Layer war blitzschnell herausgeeilt und abgetaucht, um das Spielgerät knapp über der Grasnarbe zu pflücken. So war der kanadische Ballkünstler einen Tick zu spät. Pechvogel des Nachmittags blieb Maxi Beister, dem der Treffer weiterhin nicht vergönnt war. Nach toller Kombination verpasste er ein Elva-Zuspiel um Milimeter (73.). U 21-Spieler Philipp Herrmann, der wie einige weitere FCI-Talente noch eingewechselt worden war, hatte die letzte gute Gelegenheit (86.), dann war Schluss am Audi Sportpark.

Trainer Jeff Saibene nach der Partie: „Der Test war für mich in Ordnung, wir konnten einigen Spielern Spielpraxis geben und gehen ohne Verletzungen ins Wochenende. Logisch, dass wir mit der Chancenauswertung nicht glücklich sein können. Damit ist eigentlich alles zu dem Spiel gesagt.“

FCI: Knaller - Ananou (46. Mahler), Paulsen (82. Bachmann), Antonitsch (46. Schröck), Gaus (57. Weiß) - Krauße (46. Thalhammer), Wolfram (82. Schröder) - Beister (82. Herrmann), Elva (82. Hawkins) - Bilbija (57. Kaya), Kutschke (46. Eckert Ayensa)

Für die Donaustädter geht es damit ins freie Wochenende, am Montagnachmittag startet dann die Vorbereitung für das Liga-Spiel in Mannheim (Samstag, 14 Uhr).

Weitere News

DFB-Bundestag bestätigt Fortsetzung der Drittliga-Saison

Der Außerordentliche DFB-Bundestag hat heute der Fortsetzung der Saison in der 3. Liga zugestimmt. Das positive Votum von 222 Delegierten sorgte für ...

mehr...

Quarantäne-Hotel, Disney-Filme & "die Gang" - Episode 9 mit Frederic ...

Über den genauen Ablauf der Corona-Tests, Crowd Watching in der Fußgängerzone und begehbare Kleiderschränke. Nach einer einwöchigen Verschnaufpause ...

mehr...

Neue NLZ-Reihe: Unser ganz eigener Weg - Jungschanzer als Vorreiter

Nicht nur die Profis sind von der Corona-Krise betroffen. Denn während diese sich mittlerweile konzentriert auf den Re-Start der dritten Liga ...

mehr...