Pascal Groß bleibt mindestens bis 2017

Pascal Groß bleibt mindestens bis 2017

Die Gegenwart des FC Ingolstadt 04 ist die Bundesliga. Durch einen Erfolg in der Vergangenheit wurde jedoch auch ein Teil der Schanzer Zukunft maßgeblich positiv beeinflusst. So verlängerte sich durch den Aufstieg des FCI im Sommer auch automatisch der Vertrag von Pascal Groß. Der Mittelfeldstratege bleibt bis mindestens 2017 ein Schanzer.
„Ich freue mich darauf, auch in Zukunft mit dem Klub Geschichte neu zu schreiben. Die Entwicklung des FCI ist großartig. Ich werde alles daran setzen, mich weiter zu verbessern, damit wir als Team noch stärker werden und am Ende der Saison gemeinsam unser Ziel erreichen“, erklärt Groß.

Der 24-Jährige wechselte im Sommer 2012 vom Karlsruher SC an die Donau und absolvierte am vergangenen Spieltag sein 100. Ligaspiel für die Ingolstädter. Beim 2:0-Heimerfolg gegen Eintracht Frankfurt brach der gebürtige Mannheimer mit seinem Distanzschuss zum 1:0 den Bann und erzielte das erste Bundesliga-Tor der Schanzer im Audi Sportpark. In der vorangegangenen Zweitligasaison hatte die Nummer 10 mit 23 Assists und sieben Toren einen großen Anteil am Meistertitel in der 2. Bundesliga.

Sportdirektor Thomas Linke ist froh, auch in Zukunft auf Groß bauen zu können: „Pascal hat bei uns eine großartige Entwicklung genommen. Er kam als junger Spieler zu uns und ist seitdem zum absoluten Leistungsträger gereift, der die Mentalität, die Laufbereitschaft und den Siegeswillen mitbringt, den wir für unser Spiel benötigen. Dazu ist er mit seinen Standards und Distanzschüssen immer dazu fähig, einem Spiel seinen Stempel aufzudrücken. Wir sind glücklich, dass uns Pascal Groß auch weiterhin auf unserem Weg begleitet.“