Schanzer erspielen sich einige Chancen beim 2:2 gegen Sparta Prag (inkl. Video)

Traf nach Vorarbeit von Thomas Pledl zur 1:0-Führung: Alfredo Morales.

Schanzer erspielen sich einige Chancen beim 2:2 gegen Sparta Prag (inkl. Video)

Guter Start in das Sommertrainingslager des FCI: Das Testspiel gegen den tschechischen Rekordmeister und Elite-Club Sparta Prag konnten unsere Schanzer zu ihren Gunsten gestalten, kam dabei leider trotz zweimaliger Führung nicht über ein 2:2 hinaus. Kapitän Marvin Matip, Tobias Schröck, Marcel Gaus und Co. waren dem Gegner über weite Strecken überlegen, die Tore erzielten Alfredo Morales und Antonio Colak.

Die Führung erzielte Alfredo Morales mit einem satten Flachschuss in der 13. Minute, die Vorlage für den 20-Meter-Schuss hatte Thomas Pledl geliefert. Mit einem tollen Zuspiel hätte der Torschütze nur wenige Minuten später Marcel Gaus fast mustergültig bedient (16.), doch Keeper Tomas Koubek war rechtzeitig aus seinem Tor geeilt.

Den Tschechen gelang in der Vorwärtsbewegung in der Anfangszeit äußerst wenig. Auch, weil die Schanzer umsichtig und konzentriert im Defensivverbund arbeiteten. Dazu hatte Trainer Maik Walpurgis noch nach dem letzten Test gegen Wehen / Wiesbaden angemahnt. Nach vorne wirbelten Pledl und Co. weiter: Der 23-Jährige „Rückkehrer“ (war nach Sandhausen verliehen) zog geschickt in die Mitte und schloss mit Links ab (24.), doch sein Schuss zog über das Ziel hinweg. Erst nach einer halben Stunde musste unser Torhüter Martin Hansen zupacken, der Freistoß von Martin Matousek kam aber ungefährlich in den Strafraum gesegelt.

Quasi aus dem Nichts fiel dann der Ausgleich für den tschechischen Rekordmeister. Nach verunglücktem Rückpass war es Srdan Plavsic, der schnell antizipierte und vor Hansen auftauchte. Das 1:1, sicherlich schmeichelhaft für Sparta. Als wäre es nicht ärgerlich genug, musste anschließend auch noch Max Christiansen leicht angeschlagen vom Feld. Ihn ersetzte Stefan Lex. Die Prager hatten nochmal Glück, dass der Pfiff des Unparteiischen in einer kritischen Szene ausblieb, dann ging es in die Kabinen.

Im zweiten Abschnitt kamen bei den Schanzern vier, frische Akteure auf das Feld. In der 55. Minute – Nach Eckball ging Hauke Wahl zu Fall, der Pfiff erfolgte umgehend – war es Antonio Colak, der vom Punkt aus für seinen Premierentreffer im FCI-Trikot sorgte. Das 2:1 für die in den schwarzen Trikots agierenden Schanzer. Die Vorentscheidung hatte wenig später Morales auf dem Kopf, brachte aber nicht genügend Druck hinter den Ball (60.). Auch in der Folgezeit gestalteten die Donaustädter die Begegnung dominant, Colak kam nach gutem Leipertz-Zuspiel nur einen Schritt zu spät.

Bei den Tschechen, die auf die Routiniers Michal Kadlec und David Lafata sowie den noch individuell trainierenden Spielgestalter Tomas Rosicky verzichteten, kam dann zur Freude der Lokalmatadoren Marc Janko aufs Feld. Der Österreichische Nationalspieler war im Sommer in die tschechische Landeshauptstadt gewechselt. Am Spielverlauf änderte sich wenig, dafür wirbelten die Schanzer um Stefan Lex und Ryoma Watanabe. Der Japaner zwang  Schlussmann David Bicik mit einem wuchtigen Links-Schuss zu einer Parade (74.),

Sehenswert versuchte dann Colak per Fallrückzieher, sein Torkonto auszubauen. Doch die Flugeinlage konnte Bicik nicht gefährden. Sparta bestrafte die Nachlässigkeiten in der Offensive mit dem Ausgleich. Janko scheiterte per Kopf noch an Nyland, doch dann war Onrej Zahustel zur Stelle und verwertete den Rebound (84.). Leipertz hätte seiner Mannschaft fast noch den verdienten Sieg beschert, aber verzog im Abschluss kurz vor Abpfiff. So ging es nach einem gelungenen Test am Abend weiter nach Walchsee, wo sich der FCI ab Donnerstag vorbereitet.

Trainer Maik Walpurgis nach der Begegnung: „Das Spiel war ein bisschen wie das Wetter – wechselhaft. Wir hatten auf jeden Fall gute Gelegenheiten, die Partie zu gewinnen. Aber wir arbeiten gut und haben jetzt noch genügend Zeit, bis zum Start weiter zu feilen.

FCI 1. Halbzeit: Hansen – Matip, Wahl, Tisserand – Pledl, Christiansen (35. Lex), Schröck, Morales – Gaus – Lezcano, Kutschke

FCI 2. Halbzeit: Nyland – Matip, Wahl (76. Gerlspeck), Neumann – Pledl (65. Watanabe), Lex, Schröck, Morales, Gaus – Leipertz, Colak

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden