Schanzer laden zum zweiten „Willkommensturnier“ für Flüchtlinge

Das Willkommensturnier findet auch 2017 unter reger Beteiligung statt

Schanzer laden zum zweiten „Willkommensturnier“ für Flüchtlinge

Am Sonntag, 16. Juli, ist es wieder soweit: Ab 10 Uhr rollt dann der Ball beim großen „Willkommen im Fußball“- Turnier auf dem Gelände des Audi Sportparks. Zum zweiten Mal trägt die soziale Dachmarke des FC Ingolstadt 04 „SchanzenGeber“ das Turnier für Flüchtlings- und gemischte Teams aus und hofft auf einen Erfolg wie bei der Premiere, als über 200 Sportler einen fantastischen Wettkampftag bei den Schanzern erleben durften.

Gespielt wird im Modus „Kleinfeld“ mit 6+1 Spielern. Insgesamt werden sich bis zu zwölf Teams im Alter zwischen 16 und 35 Jahren messen. Beginn der Anmeldung ist am 16. Juli um 9.00 Uhr, ehe nach einer kurzen Begrüßung durch Wolfgang Scheuer, Referent der Stadt Ingolstadt für Soziales, Sport und Freizeit und den Verantwortlichen des FCI, ab 10.00 Uhr der Ball rollt. Voraussichtliches Ende des Turniers ist um 15.00 Uhr.

Leiter Marketing und Merchandising beim FC Ingolstadt 04, Thorsten Brieger, freut sich über das weiterhin große Interesse am Turnier: „Es stimmt uns sehr glücklich, dass auch ein Jahr nach unserem ersten Willkommensturnier das Projekt dank zahlreicher engagierter Helfer lebt. Das Projekt lebt vom ungebrochenen Willen, Integration durch Einsatz und Leidenschaft zu ermöglichen. Dafür danken wir unseren Partnern und allen Ehrenamtlichen.“

Über „Willkommen im Fußball“

Gemeinsam mit der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung, der Bundesliga-Stiftung und der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration beteiligt sich der FC Ingolstadt 04 an dem Bündnis „Willkommen im Fußball“. In diesem Willkommensbündnis sollen die Flüchtlinge über den Fußball nachhaltig an verschiedenen Standorten integriert werden. Dabei wird den jungen Flüchtlingen und einheimischen Spielern ein offenes Training in zwei Stadtteilen von Ingolstadt angeboten. Die Bündnispartner stehen gemeinschaftlich für dieses Projekt: Der FC Ingolstadt 04, die Audi AG, das Diakonische Werk Ingolstadt, die Stadt Ingolstadt und der MTV 1881 Ingolstadt. Das Projekt „Willkommen im Fußball“ ist ein für die Schanzer wichtiger Beitrag zur Integration, der nur durch den unermüdlichen Einsatz von ehrenamtlichen Helfern und Fußballbegeisterten möglich ist.

Über eine entsprechende Ankündigung in Ihrem Medium sowie redaktionelle Besetzung des Themas würden wir uns sehr freuen.