Serie der U 23 reißt in Memmingen

Marcel Schiller im Duell gegen den FC Memmingen (Foto: Bösl/KBUMM)

Serie der U 23 reißt in Memmingen

Nach vier Punktgewinnen muss sich die Leitl-Elf erstmals wieder geschlagen geben: Gegen den FC Memmingen unterlag unsere Bundesligareserve am Ende mit 0:3. Daniel Eisenmann brachte die Hausherren in der 18. Minute in Führung, ehe Stefan Schimmer durch einen Doppelpack in der Nachspielzeit (82. und 88. Minute) die Partie entschied.
Die besten Chancen der Anfangsphase verbuchten die Gastgeber und belohnen sich in der 18. Minute. Daniel Eisenmann zog aus 16 Metern ab und traf flach ins Eck zum 1:0 für Memmingen. Die Schanzer hatten vor allem in der Offensive zu wenig Durchschlagskraft, kamen aber in der 44. Minute doch noch zur Möglichkeit zum Ausgleich: Ryoma Watanabe wollte eigentlich Flanken, da im der Ball aber über den Spann rutschte, wurde es gefährlich – Memmingen-Keeper Martin Gruber lenkte den Schuss mit den Fingerspitzen um den Pfosten. Postwendend verbuchten auch die Hausherren noch eine gute Chance, als Stefan Heger kurz vor dem Halbzeitpfiff mit einem Abschluss aus kurzer Distanz an FCI-Keeper Fabijan Buntic scheiterte, der das zweite Gegentor verhinderte (44. Minute).

Auch nach dem Seitenwechsel verbuchte Memmingen die erste gute Gelegenheit, auf 2:0 zu stellen. In der 52. Minute kam Dennis Hoffmann aus der Distanz zum Kopfball, den Fabijan Buntic erneut parierte und so sein Team in der Partie hielt. Zwei Minuten später hatte Nico Rinderknecht den Ausgleich auf dem Fuß, als er nach Freistoß von Mario Götzendörfer per Drehschuss abzog, den FCM-Keeper Martin Gruber in höchster Not abwehren konnte (54. Minute). In der 64. Minute zog Chefcoach Stefan Leitl den ersten Wechsel und schickte Andreas Buchner für Sammy Ammari in die Partie. In der 72. Minute ersetzte zudem Patrick Hasenhüttl Christoph Fenninger. In der Schlussphase konnten die Gastgeber dann doch erhöhen: In der 82. Minute kam Stefan Schimmer mittig im Strafraum zum Torschuss, der zum 2:0 einschlug. Es wurde noch bitterer für unserer Schanzern, denn nur sechs Minuten später war es erneut Schimmer, der den Ball mit der Hüfte zum 3:0 in der 88. Hinter die Linie drückte. Zuvor war Simon Ollert für Marcel Schiller gekommen (83. Minute). Am Ende musste sich unsere U 23 nach knapp drei Minuten Nachspielzeit geschlagen geben.

FC Ingolstadt 04: Buntic – Reislöhner, Leo, Rinderknecht, Dantscher – Schiller (83. Ollert), Götzendörfer, Thalhammer – Fenninger (72. Hasenhüttl), Ammari (C) (64. Buchner), Watanabe