Soares: „Jetzt den Kopf hochnehmen“

Bald ein Torjubel von Danilo Soares? Wenn es nach dem Brasilianer geht, sehr gerne. (Foto: Bösl)

Soares: „Jetzt den Kopf hochnehmen“

Danilo Soares Tedoro heißt er mit vollständigem Namen, von seinen Teamkollegen wird der Brasilianer nur Danilo gerufen. Mittlerweile spielt der kampfstarke Linksverteidiger seine zweite Saison bei den Schanzern und verpasste in der laufenden Runde noch keine Ligaminute. Im Gespräch mit fci.de äußert sich der 23-jährige zur aktuellen Situation.
fci.de: Hallo Danilo! Am Samstag musstet ihr gegen Sandhausen die erste Heimniederlage der laufenden Saison hinnehmen. Was waren aus deiner Sicht die Gründe?
Danilo Soares: Es war ein schlechtes Spiel von uns und es lief nichts zusammen. Daher haben wir verdient mit 3:1 verloren und müssen jetzt den Kopf hoch nehmen. Aber ich denke, dass es ein Rückschlag zur richtigen Zeit war und vor allem haben wir immer noch fünf Punkte Vorsprung!
fci.de: Wie seid ihr die Trainingswoche angegangen und was habt ihr euch für das kommende Spiel gegen Aalen vorgenommen?
Soares: Nach der letzten Niederlage gegen Nürnberg haben wir in den darauffolgenden Spielen eine super Reaktion gezeigt, das wollen wir auch diesmal wieder! Wir sind zu 100% positiv gestimmt und werden hochkonzentriert Richtung Aalen arbeiten.
fci.de: Wie das komplette Team spielst du bisher eine starke Saison. Es ist zwar nicht deine vorrangige Aufgabe, aber wann dürfen wir denn dein erstes Tor im Schanzer-Trikot bejubeln?
Soares: Ich fühle mich sehr wohl hier, der Verein ist brutal: Gute Leute, eine super Infrastruktur, einfach alles was wichtig ist für uns Spieler. Das ich gute Leistungen bringen kann, dafür brauche ich die ganze Mannschaft, wie zum Beispiel Hübi hinter mir. Meine Hauptaufgabe ist natürlich defensiv die Seite zuzumachen. Aber vielleicht klappt es ja gegen Aalen mit einem Tor. (lacht)
fci.de: Herzlichen Dank für das Gespräch und viel Erfolg für Freitag!