Tabellenführer zu stark für die Frauen des FC Ingolstadt

Veronika Hesse jubelt über den zwischenzeitlichen Ausgleich zum 1:1
Bild : kbumm/ Florian Staron

Tabellenführer zu stark für die Frauen des FC Ingolstadt

Ingolstadt (JG) Gegen die Bundesligareserve des SC Sand mussten die Frauen des FC Ingolstadt eine verdiente Heimniederlage hinnehmen. Die mit drei Spielerinnen des Bundesligakaders verstärke Mannschaft konnte sich am Ende durchsetzen und konnten ihren Vorsprung in der Tabelle ausbauen. Den einzigen Treffer für den FC I erzielte Mannschaftskapitän Veronika Hesse.
Die Zuschauer konnten sich an diesem Sonntag aber über ein temporeiches Spiel mit vielen gelungen Aktionen freuen. Die erste Aktion hatten dann auch nach 6. Spielminuten die Gäste aus Baden. Einen Torschuss von Sinah Amann konnte Anna -Lena Daum nur nach vorne abprallen lassen und Madeleine Kurek hatte aus kürzester Entfernung keine Mühe den Führungstreffer zu erzielen. Nach 18. Spielminuten dann zu diesem Zeitpunkt der verdiente Ausgleich durch Veronika Hesse. Einen Freistoß von Simone Wagner verlängerte Ramona Maier mit dem Kopf zu der Angreiferin. Diese setzte sich im Zweikampf durch und der Ball schlug im langen Eck zum 1: 1 ein. Auch die nächste Möglichkeit wieder für den FC I. Vanessa Haim spielte im Strafraum einen Querpass und Veronika Hesse kam hier um Haaresbreite an den Ball. Im Gegenzug dann wieder der Gast. Diesmal kam die Bundesligaerprobte Christine Veth aus 20 Meter zum Torabschluss. Ihr Schussversuch strich jedoch knapp über das Ingolstädter Tor ins Aus. Den Führungstreffer für den SC Sand 2 mussten die Damen des FC Ingolstadt dann nach 44 Minuten hinnehmen. Ein Pass in die Tiefe kam einer Angreiferin, diese umkurvte die Torhüterin im Schanzer Tor und legte den Ball quer auf Furtuna Velaj. Diese drückte den Ball aus 5 Meter über die Linie zur Halbzeitführung. Kurz nach Wiederanpfiff die große Möglichkeit den Ausgleich zu erzielen. Nach einem Anspiel von Veronika Hesse auf Ramona Maier wurde diese im letzten Moment von der Torhüterin des SC Sand Sabrina Lang gestoppt, der abprallenden Ball kam zu Alina Mailbeck die sofort auf das Tor schoss. Diesen Ball konnte eine Abwehrspielerin der Gäste auf der Linie mit dem Kopf klären. Die Entscheidung in diesem Spiel nach 52. Spielminuten. Nach einer Flanke von links in den Strafraum kam Sinah Amann an den Ball. Mit einem platzierten Schuss ins lange Eck ließ sie der Torhüterin des FC I keine Abwehrmöglichkeit. Nach diesem Tor übernahm der SC Sand immer mehr das Kommando und bestimmte das Spiel. Das letzte Tor in diesem Spiel dann nach 80 Spielminuten. Nach einem Fehler in der Abwehr der Schanzer konnte wieder eine Angreiferin alleine auf das Tor von Anna Lena Daum zulaufen und mit einem Querpass den Ball zu Jennifer Schlee spielen. Diese hatte wiederum keine Schwierigkeiten den Ball im Tor unterzubringen. Als Fazit des Spiels konnte man erkennen das bis zum 3:1 zwei gleichwertige Gegner auf dem Platz waren und sich anschließend die Klasse des SC Sand 2 mit den Bundesligaerfahrenen Spielerinnen durchsetzte. Am nächsten Sonntag dann reisen die Schanzer Mädels nach Rüsselheim um gegen Opel Rüsselheim die nächsten Punkte einzusammeln. Aufstellung FC Ingolstadt 04: Anna Lena Daum, Simone Wagner, Stefanie Hamberger, Lisa Reitzer (87 min. Jenny Seidenschwarz), Lena Schranner, Alina Mailbeck (76 min. Jana Helmschmidt), Veronika Hesse, Vanessa Haim, Sophie Westermeier (68 min. Katharina Schmittmann), Ramona Maier, Marina Mittermeier,