Takahiro Sekine zieht es zurück in die Heimat

Künftig in Japan unterwegs: Takahiro Sekine (Foto: Bösl / KBUMM).

Takahiro Sekine zieht es zurück in die Heimat

Die Schanzer und Offensivspieler Takahiro Sekine gehen künftig getrennte Wege. Der 24-Jährige war zuletzt nach Belgien ausgeliehen und kehrt nicht mehr in die Donaustadt zurück. Stattdessen wechselt er gegen Ablöse zu den Urawa Red Diamonds in die japanische Heimat. Dort war er bereits bis zu seinem Wechsel zum FCI aktiv.

In Schwarz-Rot war Sekine einmal im DFB-Pokal sowie einmal im Liga-Betrieb zu sehen, dazu kamen drei Partien für unsere U 21 (eine Torvorlage). Wir wünschen „Taka“ alles Gute für seinen weiteren Weg!