U 19 an der Spitze – U 17 siegt weiter – Alle Jugendresultate

Mit Vollgas an die Spitze: Unsere U 19-Junioren spielen derzeit stark auf. (Foto: Meyer/KBUMM)

U 19 an der Spitze – U 17 siegt weiter – Alle Jugendresultate

Ganz stark: Unser Nachwuchs bleibt in Topform! In der vergangenen Woche holten unsere Teams wieder zahlreiche Zähler und beißen sich in den Tabellen ganz vorne fest.

Alle Jungschanzer-Ergebnisse im Überblick:

U 21 feiert per Kantersieg zum siebten Mal in Folge

Die Serie geht weiter: Unsere Schanzer U 21 fegte am vergangenen Spieltag den VfB Eichstätt mit 6:0 aus dem Stadion und konnte damit den siebten Erfolg in Serie feiern. Den ausführlichen Spielbericht zur Partie findet ihr HIER.

Tore: Reislöhner, Watanabe, Kotzke, Rizzo, Gashi, Kogler


U 19 erobert die Tabellenführung

FC Ingolstadt 04 – SpVgg Landshut 5:0

Per Doppelsieg an die Spitze: Durch ihren dritten Sieg in der Englischen Woche konnte unsere U 19 den ersten Platz der A-Junioren-Bayernliga vorerst für sich beanspruchen. Zunächst siegte die Pätzold-Elf unter der Woche deutlich gegen die SpVgg Landshut im heimischen ESV-Stadion. Ab der ersten Minute waren die Jungschanzer das bessere Team, spielten konzentriert und mit Schwung nach vorne. Schon in der zweiten Minute erzielte Thomas Keller nach einer Ecke von Patrick Sussek die Führung, Fatih Kaya verlängerte im Strafraum entscheidend. Die drückende Überlegenheit äußerte sich dann vor der Halbzeit noch in einem Dreifachschlag: Innerhalb von acht Minuten erzielten Pintidis nach überragender Sussek-Vorarbeit (34.), Sussek selbst nach feinem Zuspiel von Tim Härtel (35.) und Fatih Kaya per Foulelfmeter (42.) drei Treffer für den Gastgeber.

Die Partie war zu diesem Zeitpunkt vorentschieden und so verlief die zweite Halbzeit sehr ruhig. Der krönende Abschluss gelang dann jedoch erneut Sussek in der 89. Minute nachdem er den Ball eroberte und zum 5:0-Endstand ins Netz hämmerte.

Tore: Sussek (2), Keller, Kaya, Pintidis

1. FC Schweinfurt – FC Ingolstadt 04 1:3

Der zweite Streich des Teams um das Trainergespann Pätzold/Karg gelang nur drei Tage später. Beim 3:1-Sieg über Schweinfurt mussten sich die Jungschanzer allerdings etwas gedulden. Nach einer umkämpften ersten Halbzeit sorgte einmal mehr Innenverteidiger Thomas Keller nach einem Standard in der 53. Minute für die Führung. Als Fatih Kaya per verwandeltem indirekten Freistoß im Strafraum auf 2:0 stellte, sah es es schon nach der Vorentscheidung aus, doch die Schweinfurter erzielten durch einen abgefälschten Schuss in der 83. Minute den späten Ausgleich. Natürlich warfen die Gastgeber nun alles nach vorne, doch Georgios Pintidis schloss in der 90. Minute einen schönen Konter über Tim Härtel eiskalt ab und traf zum 3:1-Endresultat.

Co-Trainer Thomas Karg: „Wir sind glücklich, dass wir die Englische Woche mit der maximalen Punkteausbeute abschließen konnten. Über die Tabellenführung sind wir sehr froh, wissen aber ganz genau, dass es noch mehr Arbeit, Eifer und Erfolgshunger bedarf, um diese zu verteidigen. Wir konnten viele trainierte Inhalte in die Spiele transportieren und werden auch in der nächsten Woche wieder vesuchen uns bestmöglich auf das anstehende Heimspiel gegen Wacker Burghausen am Samstag um 11 Uhr im ESV-Stadion vorzubereiten.“

Tore: Keller, Pintidis, Kaya


U 17 bleibt punktgleich an der Spitze und feiert Testspielsieg

FC Ingolstadt 04 – BFV-Leistungskader Jg. 2002 4:0

Test gegen die besten Bayerns: Die Anfrage gegen den BFV-Leistungskader Jg. 2002 in Gaimersheim zu spielen, nahm die U17 der Jungschanzer gerne an. So ergab sich die Möglichkeit Rekonvaleszenten und bisher noch nicht so oft eingesetzten Spielern die erforderliche Spielpraxis zu geben. Es entwickelte sich ein temporeiches Spiel mit guten Szenen auf beiden Seiten. Lukas Schröder erzielte in der 15. Minute per Fernschuss aus zentraler Position das 1:0. Die Mannschaften hielten sich die Waage in der Ballbesitzzeit und es wurde auf beiden Seiten immer wieder gefährlich vor dem Tor.  Die Jungschanzer waren sehr gut organisiert im Ballgewinnspiel und auch die meisten Zweikämpfe konnten gewonnen werden. Somit ging man mit einer knappen Führung in die Halbzeitpause.

Leichte taktische Korrekturen in der Ausrichtung, erwiesen sich dann in der zweiten Halbzeit als spielentscheidend. Bereits in der 48. Minute folgte durch Ballgewinn im Mittelfeld und folgender schneller Spielverlagerung das 2:0 durch Johannes Kleidorfer, der den Ball aus 13 Metern links oben in den Winkel setzte. Zwei Minuten später erfolgte das 3:0 durch Daniel Oberhuber, der das Spielgerät per Nachschuss nach einer Ecke aus kurzer Distanz über die Torlinie beförderte (50.). Die U17 war weiterhin in höchstem Tempo unterwegs und konnte in der 58. Minute nach einem sehr schnell heraus gespieltem Konter im Anschluss an eine Ecke des Gegners das abschließende 4:0 wiederum durch Johannes Kleidorfer erzielen.

Coach Patrick Kaupp zeigte sich zufrieden: “Es war ein sehr gelungener Test. Ich konnte mir positive Eindrücke von den Jungs einholen, die bisher noch nicht viel oder keine Einsatzzeiten hatten. Wir haben über 80 Minuten ein hohes Spiel- und Lauftempo gezeigt. Der Sieg war absolut verdient und die Jungs haben sich vor dem eigenen Tor in die Schüsse reingeschmissen, damit wir kein Gegentor bekommen. Diese Mentalität bringt uns stetig voran!”

Tore: Kleidorfer (2), Schröder, Oberhuber

SpVgg Unterhaching U 16 – FC Ingolstadt 04 0:5

Trotz holprigem Start in Torlaune: Nach nicht optimalen Aufwärmbedingungen fand die U 17 in Unterhaching zunächst nicht gut ins Spiel. Eine unkonzentrierte Spielweise und damit verbundene Fehler im Spielaufbau ließen keinen normalen Spielfluss zu. Erst als in der 21. Minute Emir Bas nach Gassenball von Mert Sahin den ersten Konter mit dem 1:0 aus 12 Metern abschloss, wurde das Spiel etwas ruhiger und die Jungschanzer konsequenter. In der Folge wurden weitere gute Chancen heraus gespielt, die aber ungenutzt blieben. Die Jungschanzer mussten bis zur 33. Minute warten, ehe Luca Trslic mit einem schönen Diagonalball in die Spitze Tobias Schwarzmeier als Abnehmer fand, der mit dem zweiten Kontakt in den Winkel abschloss und so das verdiente 2:0 erzielte.

Nach der Halbzeitpause und während der zweiten Hälfte gab es einige personelle Veränderungen. Mit den Umstellungen kam neuer Elan in das Angriffsspiel der Ingolstädter und in der Folge dominierten die Jungs das Spiel nun vollends. Die Folge waren weitere Tore durch Quentin Kehl (48.) und zweimal durch den eingewechselten Renato Domislic (58., 72.), der auch den Endstand erzielte.

Patrick Kaupp nach der Partie: „Wir fanden heute nicht optimal in die Partie. Das war ungewohnt, da wir normalerweise ab der ersten Minute hellwach und fokussiert sind. Im Laufe des Spiels wurde es jedoch merklich besser und unter dem Strich haben wir dieses Spiel sogar zu niedrig gewonnen. Es wurden mehrere gute Torchancen ausgelassen. Ein Kompliment an mein Team, das zum Ende hin immer souveräner im Ballbesitzspiel wurde und läuferisch deutlich zulegen konnte.”

Tore: Domislic (2), Kehl, Bas, Schwarzmeier


U 16 grüßt weiter von der Tabellenspitze

FC Königsbrunn U 17 – FC Ingolstadt 04 0:1

Knapper Sieg: Zu Gast bei der stärksten Offensive der Liga zeigte das Team von Coach Benjamin Flicker eine gute Leistung und verdiente sich am Ende einen 1:0-Erfolg. Von Beginn an traten unsere Jungschanzer mutig und dominant auf, bespielten den tiefstehenden Gegner und versuchten über das schnelle Umschaltspiel nach Ballgewinnen zu Torchancen zu kommen. Die U 16 konnte sich in der ersten Halbzeit einige gute Torchancen erspielen, die jedoch nicht verwertet wurden. Somit ging es mit 0:0 in die Halbzeit. Das Bild änderte sich auch in der zweiten Halbzeit nicht, doch es dauerte bis zur 65. Minute ehe die Jungschanzer nach einem Abpraller durch Nico Swiontek in Führung gehen konnten. Nach der Führung ließ man zwei große Konterchancen liegen und musste somit bis zum Ende der Partie zittern.

Coach Benni Flicker bilanzierte: „Mit der gezeigten Reaktion und der Anzahl der herausgespielten Torchancen meiner Jungs bin ich sehr zufrieden. Nur das fahrlässige liegenlassen unserer Großchancen passt mir natürlich gar nicht. Wir hätten heute zwingend mehr Tore erzielen müssen, wodurch gegen Ende auch keine unnötige Spannung mehr vorhanden gewesen wäre.“

Tor: Swiontek


U 15 unterliegt dem FC Bayern

FC Bayern München – FC Ingolstadt 04 3:0

Unsere Jungschanzer unterlagen dem FCB-Nachwuchs am Wochenende leider verdient mit 0:3. Nach anfänglich gutem Beginn des FCI konnte der FC Bayern durch einen Strafstoßtreffer mit 1:0 in Führung gehen und hatte im Anschluss sehr viel Ballbesitz. Die Kappel-Elf spielte sehr kompakt gegen den Ball und verschob, bis auf wenige Ausnahmen, sehr ordentlich, sodass dem FC Bayern nicht viele Torabschlüsse gelangen. Eine Unaufmerksamkeit nach einer Flanke verwertete der Gastgeber zum 2:0 und in der zweiten Halbzeit stellten die Bayern noch auf 3:0. Jedoch konnten auch die Jungschanzer immer wieder Nadelstiche setzen und gefährlich vor das Bayerntor kommen, ein eigener Treffer gelang ihnen an diesem Tag leider nicht mehr.

Coach Chris Kappel nach der Partie: „Die Leistung meiner Mannschaft hätte an diesem Tag sicherlich einen Treffer verdient. Leider ist uns dieser – auch aufgrund des extrem gut agierenden Keepers – nicht gelungen. Wir blicken trotzdem positiv in die Zukunft und können auf viele gute Dinge aufbauen.“


U 14: Remis gegen die Löwen

FC Ingolstadt 04 – TSV 1860 München 2:2

Nach guten Leistungen an den vergangenen Wochenenden, war für unsere U 14 Jungschanzer klar, dass sie auch im Spiel gegen die Löwen gewinnen wollen. Zu Beginn der Partie agierte die Elf von Sabrina Wittmann noch etwas zu fahrig und auch zu inkonsequent im letzten Drittel des Gegners. Diese Inkonsequenz kostete der Truppe kurz vor der ersten Drittelpause auch das Gegentor durch einen Standard der Gäste. Mit einem Rückstand ging es in die Kabine. Im zweiten und dritten Drittel drehten die Schanzer dann auf und erzielten zwei Treffer. Durch Platzhoheit und Spielwitz dominierte man die Gäste aus der Landeshauptstadt. Lediglich durch einen weiteren zweifelhaften Standardtreffer kamen die Löwen vor das Tor der Hausherren. Wir selbst erzielten im zweiten und drittel Drittel hochverdient jeweils einen Treffer.

Sabrina Wittmann nach dem Spiel: „Ich bin auch diese Woche wieder unfassbar stolz auf meine Truppe. Das Schöne ist, dass wir wieder eine Schippe drauflegen konnten. Die Jungs ziehen super mit, sind aufnahmefähig und lernwillig. Dass sie es dann auch noch schaffen, ihre Entwicklung am Wochenende auf den Platz zu bringen, freut mich umso mehr. Nächste Woche erwartet uns der FC Bayern München. Auf diese Aufgabe freuen wir uns schon riesig.“


U 13 unterliegt 1860

FC Ingolstadt 04 – TSV 1860 München 1:3

In einer zerfahrenen, ausgeglichenen Partie konnten sich die Löwen gegen die Schanzer durchsetzen. Die U 13 hatte mehrfach gute Tormöglichkeiten, doch lediglich Timo Jaskolka traf in der 61. Minute. Die kleinen Löwen hingegen konnten drei Treffer erzielen und nehmen so die drei Punkte mit nach München.

Trainer Nick Breitenstein im Nachgang: „Im ersten Drittel waren wir nocht nicht so zielstrebig und bissig, wie wir uns das vorgestellt hatten. Aber im zweiten und besonders im dritten Drittel haben die Jungs eine starke Leistung gezeigt. Leider konnten wir nur eine unserer Chancen nutzen und verlieren somit das Spiel. Ich habe aber wieder einige Fortschritte in der Mannschaft gesehen. Insgesamt sind wir als Trainerteam mit der bisherigen Entwicklung zufrieden.“

Tor: Jaskolka


U12 unterliegt den Bayern deutlich

FC Bayern München – FC Ingolstadt 04 5:0

Letztlich klar musste sich die U12 dem FC Bayern München mit 5:0 geschlagen geben. Trainer Dominique Hermann nach der Partie: „Wir haben gut ins Spiel gefunden und hätten bei einer großen Torchance zu Spielbeginn auch zwingend mit 1:0 in Führung gehen müssen, konnten diese jedoch nicht verwerten. Im Anschluss hatte der FC Bayern natürlich mehr Spielanteile, ohne jedoch wirklich zwingend vor unser Tor zu kommen, somit ging unser Matchplan gut auf. Leider unterlief uns in der 16. Spielminute ein kapitaler individueller Fehler, den der FCB zur Führung verwerten konnte und nach einem Eckball stimmte nur 3 Minuten später die Zuordnung nicht und die Münchner konnten auf 2:0 stellen. Im Laufe der zweiten Halbzeit mussten wir noch weitere drei Gegentore hinnehmen. Trotz der 0:5 Niederlage war die Mannschaft im Vergleich zur Vorwoche verbessert und nun wollen wir am kommenden Spieltag gegen den SC Arcadia München unbedingt wieder dreifach punkten.“ 
 


U 11 siegreich gegen den TV

TV 1861 Ingolstadt U13 – FC Ingolstadt 04 1:2

Am Freitagabend musste die U 11 beim TV Ingolstadt antreten und konnte auch verdientermaßen von dort die drei Punkte wieder mit an den heimischen Audi Sportpark nehmen. Nach gutem Beginn gelang Erblin Emini in der 24. Minute der Führungstreffer. Obwohl die U 11 ständig Ballbesitz hatte und auf weitere Treffer drängte, wollte gegen die tiefstehenden „TVler“ der zweite Treffer nicht gelingen, stattdessen konnten die Gastgeber in der 46. Spielminute das 1:1 erzielen. Durch den Ausgleich zusätzlich motiviert berannten die Jungschanzer das Tor und diesmal war das Glück auf unserer Seite, denn Moritz Ringeisen konnte in der 60. Spielminute den 2:1-Siegtreffer erzielen.

Tore: Emini, Ringeisen

FC Ingolstadt – FT 09 Starnberg U 12 0:2

Am Sonntag testete die U11 gegen die U12 des FT 09 Starnberg und musste sich mit 0:2 geschlagen geben.
Trainer Dominique Hermann: „Die Leistung gegen den TV Ingolstadt war sehr ansprechend. Die Jungs haben wieder besser, als zuletzt, miteinander kombiniert und dadurch Ball und Gegner laufen lassen. Der Sieg gegen den TV war hochverdient.“