U 19-Coach Pätzold: „Bisher hat sich jeder empfohlen!“

Will mit seinem Team die Klasse halten: Coach Roberto Pätzold (Foto: Bösl)

U 19-Coach Pätzold: „Bisher hat sich jeder empfohlen!“

Das Schanzer NLZ tut es den Profis gleich: Auch unsere U 19 feiert dieses Jahr ihr Debüt in der Bundesliga. Aktuell befindet sich das Team von Roberto Pätzold in der intensiven Vorbereitungsphase auf die Rückrunde, an deren Ende der Klassenerhalt stehen soll. Mut und Zuversicht gibt dabei unter anderem der Gewinn der bayerischen Hallenmeisterschaft, bei dem unsere Jungschanzer im Finale den Favoriten TSV 1860 München besiegen konnten. Wir haben uns mit Coach Roberto Pätzold über den Turniersieg, die Vorbereitung und den Personalstand unserer Youngster unterhalten. Viel Spaß!
fci.de: Servus Roberto! Erstmal herzlichen Glückwunsch zum Gewinn der bayerischen Hallenmeisterschaft! Wie ordnest du diesen Turniersieg ein?

Roberto Pätzold: Wir freuen uns riesig, das ist der erste große Turniersieg, den wir im Schanzer NLZ feiern durften. Natürlich war es auch ein Prestige-Erfolg gegen andere sehr gute bayerische NLZ’s wie 1860 München, Fürth oder Nürnberg. Gerade die Löwen sind mit ihrer besten Mannschaft angetreten und waren sehr motiviert, ihren Vorjahressieg zu wiederholen, was bisher noch keiner Mannschaft gelungen ist. Außerdem sind sie aktuell Tabellenführer und eine Mannschaft, gegen die wir noch nicht gewinnen konnten. Für die Stimmung und die Euphorie ist das wirklich toll und passt perfekt in unsere Vorbereitung.

fci.de: Stichwort Vorbereitung: Wie fällt dein zwischenzeitliches Fazit aus?

Pätzold:
Es ziehen alle richtig gut mit und für mich als Trainer ist es aktuell sehr schwer zu entscheiden, wer am Ende in der Bundesliga-Startelf stehen wird. Wir haben gute Testspielergebnisse erzielt und ab und an ist mir sogar mulmig, dass alles gerade so gut läuft. Aber Fakt ist: Bisher hat sich jeder empfohlen und bei den Tests gezeigt, was er kann. Wir haben aktuell kaum Verletzungssorgen und freuen uns auf den letzten Test gegen den FC Augsburg, den wir bewusst gewählt haben als Vorbereitung auf unser erstes Ligaspiel gegen die TSG Hoffenheim. Bisher haben wir die U 19 von Eintracht Braunschweig mit 4:3 besiegt und sind gegen den Deutschen Meister, Schalke 04 angetreten. Auch in dieser Partie haben wir uns gut geschlagen, aber am Ende leider mit 0:3 verloren. Am vergangenen Wochenende haben wir außerdem den VfR Aalen mit 4:0 besiegt.

fci.de: Wie ist der aktuelle Personalstand?

Pätzold:
Leider hat sich Darius Jalinous bei unserem ersten Hallenturnier eine Muskelverletzung zugezogen und konnte eine Weile nicht mittrainieren. Mittlerweile ist er aber wieder eingestiegen, er konnte nur ein paar Testspiele nicht bestreiten und hat noch ein kleine Defizite bezüglich der Ausdauer. Bis zum Ende der Vorbereitung in zwei Wochen sollten wir das aber auch hinbekommen. Beim Testspiel gegen den VfR Aalen hat sich Simon Ollert, der bisher auf einem sehr guten Weg war und starke Leistungen gezeigt hat, am Sprunggelenk verletzt. Wir hoffen, dass er in zwei Wochen wieder einsteigen kann. Ausserdem haben wir einen Neuzugang zu vermelden: Roman Schweizer ist vom VfB Stuttgart zu uns gewechselt. Er ist ein Linksfuß für die Außenbahn und hat bereits das Testspiel gegen Aalen komplett bestritten. Er ist sehr motiviert und ein klasse Fußballer, der uns definitiv weiterbringen kann.

fci.de: Welchen Fokus setzt ihr, damit am Ende das große Ziel „Klassenerhalt“ gefeiert werden kann?

Pätzold: Wir haben die Spiele aus der Hinrunde intensiv analysiert. Was die Tore anbelangt, befinden wir uns sogar relativ weit oben in der Tabelle. Allerdings haben wir oft in den letzten 20 Minuten zu viele Tore kassiert und dadurch auch einige Punkte liegen lassen. Dementsprechend legen wir viel Wert darauf, in der Defensive konstanter zu werden, schneller Umzuschalten und in den Zweikämpfen noch zielstrebiger vorzugehen. Wenn wir uns in diesen Bereichen steigern, dann werden wir auch die Klasse halten – davon bin ich fest überzeugt.

fci.de: Vielen Dank und alles Gute für die restliche Vorbereitung!