U 21 mit Remis in Donaustauf – Erfolgreicher Test der U 19 – Alle Jugendergebnisse

Auch gegen Rohrbach nicht zu halten: Frederic Benedix und die Schanzer U 19 (hier im Duell mit Fürth). (Foto: Lüger)

U 21 mit Remis in Donaustauf – Erfolgreicher Test der U 19 – Alle Jugendergebnisse

Es war ein durchwachsenes Wochenende für das Schanzer Nachwuchsleistungszentrum. Die U 21 um Cheftrainer Alexander Reifschneider musste sich mit einem 1:1 (1:1)-Unentschieden beim SV Donaustauf zufrieden geben und steht in der Bayernliga Süd nach nunmehr 20 Spieltagen auf dem sechsten Tabellenplatz. Die Jungschanzer aus der U 17 kamen bei Ausgburgs U 16 ebenfalls nicht über ein Remis hinaus (Endstand: 0:0) und die U 13, U 14 sowie unsere U 16 mussten sich ihren Gegnern leider geschlagen geben. Ihre Partien positiv bestreiten konnten hingegen die U 19 im Testspiel gegen die Erstvertretung des TSV Rohrbach (2:0) sowie die Nachwuchsmannschaften der U 11, U 12 und U 15. Wir haben wie gewohnt alle Jugendergbnisse vom Wochenende noch einmal kompakt für euch zusammengefasst.


U 21 verpasst Auswärtssieg in Donaustauf

Es war ein hochinteressantesund intensives Bayernliga-Spiel der U 21 des FC Ingolstadt 04 und dem SV Donaustauf. Die Hausherren erwischten den besseren Start. Nach einer Balleroberung spielte Moritz Mayer die Kugel tief in den Lauf von Nikica Filipovic, der sein Solo aus gut 14 Metern mit dem Treffer zum 1:0 abschließen konnte (12. Spielminute). Aber auch die Jungschanzer kamen zu Chancen und schließlich in der 21. Spielminute durch einen verwandelten Straßstoß in Person von Mario Götzendörfer zum 1:1-Ausgleich. In der Folge blieb die Partie auf einem hohen Niveau, beide Mannschaften drängten auf den spielentscheidenden Führungstreffer. Letztlich blieb es jedoch bei der Punkteteilung für die U 21, die damit nach 20 Spieltagen in der Bayernliga Süd weiter sechsten Tabellenplatz.
 


U19 gewinnt in Länderspielpause Test gegen den TSV Rohrbach

Während die U 19 am vergangenen Wochenende aufgrund der Länderspielpause kein Pflichtspiel absolvierte, stand bereits am Mittwoch ein Test gegen die Bezirksligamannschaft des TSV Rohrbach auf dem Programm. Da einige Spieler bei ihrer jeweiligen Auswahl, den Profis, der U 21 oder ein paar Tage zuhause waren, durften sich alle anderen über eine längere Spielzeit präsentieren und gegen eine Herrenmannschaft beweisen. Diese bot den Jungschanzern über weite Strecken stark Paroli, sodass es bis zur 35. Spielminute dauerte, ehe Imre Pardi nach toller Flanke von Moritz Mühlrath zum 1:0 aus FCI-Sicht einköpfen konnte. Vier Minuten später klingelte es dann noch ein zweites Mal im Rohrbacher Gehäuse, Mert Sahin schlenzte einen Freistoß sehenswert ins Mauereck. 

Trotz dieser zwei Gegentore ließen sich die Bezirksligakicker nicht hängen und zeigten auch nach der Pause einen beherzten Auftritt, in dem keine weiteren Tore mehr fallen sollten. Somit konnten sicherlich beide Teams gute Schlüsse aus der Partie ziehen.

Für den FCI-Nachwuchs geht es nach dem spielfreien Wochenende zum Auswärtsspiel nach Freiburg.

Roberto Pätzold nach der Partie: Zu allererst möchte ich mich an dieser Stelle nochmals beim TSV Rohrbach bedanken, dass dieses Testspiel kurzfristig stattfinden konnte und ihnen auch ein Kompliment für eine tolle Leistung aussprechen. Diese ermöglichte es uns, einigen Spielern, die in den letzten Wochen etwas weniger Einsatzzeiten hatten, sich über eine große Spieldauer unter Wettkampfatmosphäre zu präsentieren. Unter dem Strich haben es die Jungs auch ordentlich gemacht, gerade das Umschaltspiel war häufig gut. Jetzt heißt es für alle ab Montag für die letzten drei Wochen bis zur Winterpause gewappnet zu sein.

Tore: Pardi, Sahin
 


U 17 verpasst Auswärtssieg in Augsburg

Am 12. Spieltag der Bayernliga traf die U 17 um Cheftrainer Thomas Karg auf die U 16 des FC Augsburg. Von Beginn an nahm der FCA das Heft des Handelns in die Hand, ohne jedoch zu gefährlichen Chancen zu kommen. Bis zur Halbzeit passierte nicht viel und somit wurde torlos die Seiten gewechselt.

In der zweiten Halbzeit dasselbe Bild. Augsburg hatte mehr Ballbesitz, aber Ingolstadt die besseren Chancen. Am Ende verbuchte der FCI zwar mehr gefährliche Abschlüsse, wartete trotzdem vergeblich auf einen Treffer. Die Partie endete leistungsgerecht 0:0-Unentschieden.

Thomas Karg nach dem Spiel: Heute hat mir unser Ballbesitzspiel gar nicht gefallen. Wir haben vorne kaum die Bälle festmachen können und somit für wenig Entlastung gesorgt. Hinten standen wir sehr sicher und haben keine einzige große Torchance für Augsburg zugelassen. Mit ein bisschen mehr Spielglück erzielen wir noch den Lucky Punch – aber heute sollte es nicht sein. Mit dem 0:0 müssen wir nun leben und jetzt heißt es nochmal in den drei folgenden Heimspielen alles reinzuhauen, dass wir die maximale Anzahl von neun Punkten daraus holen können. 
 


U 16 verliert gegen Ismaning

Die Schanzer U 16 konnte nach der Punkteteilung vergangenes Wochenende gegen den ASV Cham gegen den im unteren Drittel stehenden FC Ismaning  keine Punkte zurück mit nach Ingolstadt bringen.

Nach einer guten Anfangsphase gingen die Gastgeber nach einer Ecke mit 1:0 in Führung. Zehn Minuten später war es dann wieder Ismaning, das nach einem schnellen Vorstoß den Schanzer Keeper überlisten konnte.

Nach dem Seitenwechsel dann ein ähnliches Bild. Viel Ballbesitz für die Gäste von der Schanz, die durch mehrere Offensivaktionen auf den Anschlusstreffer drückten. In der 51. Spielminute war es dann auch so weit. Nach einer flachen Hereingabe konnte der Ingolstädter Stürmer den Ball zum 1:2 über die Linie drücken. Viele weitere Möglichkeiten reichten nicht, um zum Ausgleich zu gelangen.

Am Ende musste man dann noch zwei Gegentreffer hinnehmen und fuhr zum zweiten Mal in dieser Saison ohne Punkte zurück nach Ingolstadt.

Cheftrainerin Sabrina Wittmann: Heute bin ich gar nicht so unzufrieden mit dem Spiel. Das Ergebnis spiegelt nicht unsere Leistung wieder. Vor allem in der zweiten Halbzeit waren wir gut und haben es dann schlussendlich verpasst, uns dafür zu belohnen. Die zwei späten Gegentore sind schließlich dem hohen Risiko geschuldet, das wir gegangen sind. Nächste Woche kommt dann der Tabellennachbar aus Deisenhofen zu uns nach Ingolstadt. Darauf freuen wir uns.
 


U 15 gewinnt wichtiges Spiel gegen DFI Bad Aibling

Am Samstag konnte die U 15 der Schanzer einen wichtigen Sieg in der Regionalliga einfahren. Mit einem 4:1-Heimerfolg gegen das Deutsche Fußball Internat aus Bad Aibling gelang es den Jungschanzern, den Abstand zum Abstiegsplatz auf vier Punkte zu erhöhen. In der 19. Spielminute konnte der FCI mit 1:0 in Führung gehen und nur wenige Minuten später auf 2:0 erhöhen.

Bereits vier Minuten nach dem Seitenwechsel gelang den Gästen aus Bad Aibling schließlich der Anschlusstreffer. Ingolstadt schüttelte sich kurz nach dem Gegentreffer und konnte dann nach 50 Spielminuten mit dem Tor zum 3:1 das Spiel entscheiden. Nur acht Minuten später erzielten die Hausherren mit dem 4:1 gleichzeitig den Endstand in einer spannenden Partie.

Trainer Fabian Reichler nach dem Spiel: Meine Jungs haben heute eine gute Leistung gezeigt und sich den Heimsieg über die vollen 70 Minuten erkämpft – schlussendlich auch mehr als verdient. Wir wollen nun unbedingt im letzten Spiel dieses Jahres gegen Greuther Fürth erneut Punkte einfahren und an die gute Leistung gegen Bad Aibling anschließen.
 


U 14 zieht gegen Unterhaching den Kürzeren

In einem hart umkämpften Spiel mit vielen Torchancen mussten sich die Jungschanzer der SpVgg Unterhaching schlussendlich geschlagen geben. Es waren zwei Standardtreffer, welche die Jugend aus Haching in Führung brachten. Im ersten Drittel durch einen direkten Freistoß erfolgreich, besorgte ein Elfmeter im zweiten Spielabschnitt die zwischenzeitliche 2:0-Führung. Ein Weckruf für die Jungschanzer, die in der Folge wie ausgewechselt aufspielten und kurz vor Drittelpause den Anschlusstreffer hätten erzielen müssen.

Das letzte Drittel gestaltete sich entsprechend zu Gunsten des FCI. Nach knapp zehn Spielminuten erzielte die U 14 den Anschlusstreffer und verpasste es in der Folge den Ausgleich zu markieren. Leider blieb dies den Gästen aus Ingolstadt verwehrt und so trennten sich die Mannschaften mit 2:1 für die SpVgg Unterhaching.
 


U 13 unterliegt Haching knapp

Im letzten Spiel der Hinserie unterlag unsere U 13 den Gästen aus Unterhaching knapp mit 1:2. Dabei standen die Zeichen lange auf den dritten Sieg in Serie für die Schanzer. Die Münchener konnten erst im letzten Drittel zuschlagen.

Der FCI bestätigte in den ersten beiden Dritteln seine aktuelle Form: Verdient ging man nach 15 Spielminuten mit 1:0 in Führung und verpasste es lediglich auf 2:0 zu erhöhen – so auch im zweiten Drittel. Hier scheiterten die Gastgeber sogar noch zwei Mal am Aluminium. Da auch die Spielvereinigung kaum Chancen kreierte, endete das zweite Drittel torlos.

Anfang des letzten Abschnitts gelang den Gästen nach einem Standard der Ausgleich. Davon unbeeindruckt spielten die Schanzer weiter zielstrebig nach vorne. Zwei Minuten vor dem Ende schlugen die Hachinger wieder nach einem Standard zu und drehten die Partie auf 2:1. 

Auch die letzten Angriffe der Schanzer blieben ohne Ertrag, in der finalen Aktion konnten die Gäste den Ball nach einem Freistoß nochmal von der Linie klären und so den Auswärtsdreier unter Dach und Fach bringen.
 


U 12 feiert Heimsieg gegen Kirchheimer SC

Im letzten Heimspiel vor der Winterpause empfing die Schanzer U 12 die U 13 des Kirchheimer SC. In einer intensiven Anfangsphase verteidigten die Jungschanzer die temporeichen Angriffe des Gegners kompromisslos. Bis die Gäste zu einem Freistoß zentral vor dem Tor kamen, welchen sie sehenswert direkt verwandeln konnten. Geistesgegenwärtig konnten die Donaustädter im Gegenzug den Rückstand sofort ausgleichen. Das brachte zusätzliches Selbstvertrauen und Schwung im Spiel nach vorne, in dem der FCI im Anschluss Vorteile hatte. Nur vier Minuten nach dem Ausgleich erzielten die Jungschanzer durch einen Strafstoß die 2:1-Führung. Nur weitere drei Minuten später erhöhten die Gastgeber auf 3:1. Vor der Pause vergaben die Gäste noch einen Strafstoß mit einem Schuss an die Latte.

In der zweiten Hälfte versuchte Kirchheim, den Druck zu erhöhen, aber die Schanzer hielten mit Leidenschaft dagegen und ließen ihrerseits zahlreiche gute Gelegenheiten auf den vierten Treffer aus. So endete die Partie mit 3:1. Am Samstag kommt es am letzten Spieltag vor der Winterpause in München zum Duell mit dem TSV 1860.
 


U 11 gewinnt 4:0 gegen die U13 des TSV Etting

Mit einem souveränen 4:0-Sieg feierte die U 11 den nächsten Erfolg in der U 13-Kreisklasse. Nach einem furiosen Auftakt und der verdienten 1:0-Führung verpassten die Jungschanzer jedoch vor der Halbzeitpause, die Führung bei weiteren hochkarätigen Chancen auszubauen.

In der zweiten Halbzeit trafen die Schanzer dann noch dreimal und so feierten sie einen nie gefährdeten Sieg.

Trainer Dominique Hermann nach dem Spiel: Insgesamt bin ich mit der heutigen Leistung zufrieden, wir müssen aber daran arbeiten, unsere Konzentration und Griffigkeit über die komplette Spielzeit aufrecht zu halten, denn aktuell gibt es immer wieder Phasen, in denen wir etwas den Zugriff verlieren und so den Gegner unnötigerweise aufbauen. Am Freitag steht dann das letzte Punktspiel einer langen Herbstserie auf dem Programm und auch hier wollen wir natürlich unseren positiven Trend bestätigen.