U 23 unterliegt beim Ligaprimus

Kam in der 46. Minute: Stürmer Sammy Ammari beim Abschluss (Foto: Bösl/KBUMM)

U 23 unterliegt beim Ligaprimus

Keine Punkte beim Tabellenführer: Mit 1:5 unterliegen unsere Schanzer bei der SpVgg Unterhaching. Die Gastgeber gingen bereits in der dritten Minute durch Orestis Kiomourtzoglou in Führung, ehe Sascha Bigalke durch einen Doppelschlag (10. und 33. Minute) auf 3:0 erhöhte. Auch nach dem Seitenwechsel blieben die Hachinger das bessere Team und so erzielte Jim-Patrick Müller in der 53. Das 4:0. Der FCI schlug noch einmal zurück, als Nico Rinderknecht in der 86. Minute auf 1:4 stellte. Den Endstand markierte jedoch Sascha Bigalke mit seinem Tor zum 5:1 in der 88. Minute.

Die Heimmannschaft brauchte nicht lange, um ihrer Favoritenrolle gerecht zu werden: In der dritten Minute trat Sascha Bigalke einen Freistoß, der zu Orestis Kiomourtzoglou verlängert wurde. Kiomourtzoglou erzielte daraufhin das 1:0 per Kopf. Der Vorlagengeber legte selbst in der zehnten Minute nach, als er zum 2:0 aus kürzester Distanz einschob. Unterhaching blieb auch in der Folge das bessere Team und kam durch Bigalkes zweiten Treffer nach Vorlage von Stephan Hain in der 33. Minute zum 3:0.

Auch nach dem Seitenwechsel blieben die Hachinger das bessere Team. In der 49. Minute entschärfte Fabijan Buntic zunächst noch einen Freistoß von Biglake, der Ball kam jedoch zu Kiomourtzoglou, der erneut abzog, jedoch knapp am Tor vorbeischoss. Zuvor hatte Chefcoach Stefan Leitl gewechselt und Sammy Ammari für Kurz in die Partie geschickt (46. Minute). Besser machte es Jim-Patrick Müller in der 53., als er nach Vorlage von Stephan Hain und schneller Körpertäuschung zum 4:0 einschob. Vor 1750 Zuschauern verbuchten die Hausherren noch weitere Möglichkeiten durch Max Dombrowka (76. Minute) und Nicu Maximilian (79. Minute)., ehe unsere Schanzer zurückschlugen: In der 86. Minute traf Nico Rinderknecht durch einen Distanzschuss aus 26 Metern zum zwischenzeitlichen 1:4. Haching reagierte und erhöhte erneut. In der 88. Minute war es Stephan Hain, der nach Vorlage von Sascha Bigalke den 5:1 – Endstand aus Sicht der Hausherren markierte.

FC Ingolstadt 04: Buntic – Wahl, Leo, Kurz (46. Ammari), Reislöhner – Rinderknecht, – Multhaup, Thalhammer, Schiller – Götzendörfer, Leipertz