U 23 will zum Auftakt bei den „kleinen Bayern“ punkten

Stark in Form: Stürmer Patrick Hasenhüttl (re.) erzielte den Führungstreffer bei der Generalprobe gegen die Löwen (Foto: Bösl/KBUMM)

U 23 will zum Auftakt bei den „kleinen Bayern“ punkten

Nach einer langen Winterpause von fast drei Monaten startet für unsere Bundesligareserve am Freitag wieder der Regionalliga Bayern-Alltag mit einer hochkarätigen Partie. Zum ersten Pflichtspiel 2017 empfängt der FC Bayern München II unsere Schanzer am 3. März im Stadion an der Grünwalder Straße. Anpfiff der Partie gegen den Nachwuchs des Rekordmeisters ist um 19.00 Uhr. Zwar steht mit den "kleinen Bayern", die aktuell den zweiten Tabellenrang belegen, ein Duell mit einem Topteam an, jedoch müssen sich unsere Schanzer keineswegs verstecken, denn mit dem TSV 1860 München II wurde am vergangenen Wochenende bereits ein verdienter Testspielsieg gegen einen vermeintlichen Favoriten gefeiert.
Zur Generalprobe gegen den TSV 1860 München II reiste unsere Bundesligareserve am 24. Februar 2017 nach Schwaig. Gegen den Ligakonkurrenten der Bayern (aktuell Rang 3) brachte Patrick Hasenhüttl den FCI in der 40. Minute in Führung, die sich die Schanzer nicht mehr nehmen ließen. Marcel Schiller erhöhte in der 67. Minute sogar auf 2:0, ehe die Löwen in der Schlussphase durch Nicholas Helmbrecht noch zum späten Anschluss kamen (83. Minute). Mit diesem starken Ergebnis im Rücken wollen unsere Schanzer nun auch gegen die Münchner Bayern punkten und den positiven Trend bestätigen.

Für Giuseppe Leo wird es eine besondere Rückkehr an alte Wirkungsstädte: Der großgewachsene Innenverteidiger wechselte im Sommer 2015 von München auf die Schanz und freut sich auf das Wiedersehen mit seinem Ex-Team: "Wir haben beim Abschlusstest gegen die Löwen gezeigt, dass wir mit den Topteams der Liga mithalten können. Wenn wir unsere Leistung abrufen, dann können wir auch gegen Bayern etwas mitnehmen. Ich freue mich sehr auf das Wiedersehen und hoffe, dass wir nach einer guten Vorbereitung einen ebenso guten Ligastart erwischen“, so der 22-Jährige.

Tatsächlich sind die „kleinen Bayern“ im bisherigen Ligaverlauf stark in Form: Nach 21 Spieltagen liegt der Nachwuchs des Rekordmeisters mit zehn Siegen, acht Unentschieden und lediglich drei Niederlagen auf dem zweiten Tabellenrang. Unsere Schanzer hingegen belegen aktuell den 13. Tabellenrang und wollen so schnell wie möglich ins gesicherte Mittelfeld rücken, auch wenn es sicher einfachere Auftaktgegner gibt. Das Hinspiel zwischen dem FCI und dem FCB endete mit 0:0. Chefcoach Stefan Leitl jedenfalls freut sich auf den hochkarätigen Kontrahenten aus der Landeshauptstadt: „Es gibt definitiv leichtere Aufgaben zu Beginn des Jahres. Wir können es aber kaum erwarten, es ist immerhin der Nachwuchs des besten deutschen Fußballteams. Die Mannschaft ist individuell hervorragend besetzt. Die Mischung aus Talenten und erfahrenen Spielern wie Karl-Heinz Lappe oder Thorsten Oehrl macht sie zu einer der besten Truppen der Liga. Wir haben eine sehr gute Vorbereitung hinter uns und sind überzeugt, dass wir auch dort etwas holen können."

Personell kann Chefcoach Leitl fast aus dem Vollen schöpfen – mit Ausnahme von Michael Zant stehen alle Spieler nach der langen Winterpause zur Verfügung. Wie das Kräftemessen mit den „kleinen Bayern“ für unsere Schanzer endet, erfahrt ihr wie immer hier auf fci.de oder live vor Ort – unsere U 23 freut sich auf eure Unterstützung!