U16 – Juniorinnen gewinnen fünftes Spiel in Folge

U16 – Juniorinnen gewinnen fünftes Spiel in Folge

Moosburg (ME) – Nachdem Sieg vergangenes Wochenende im Spitzenspiel gegen Ampertal Unterbruck gewonnen wurde, konnten die jungen Schanzerinnen auch in der Höhe verdient mit 0:9 gegen den FC Moosburg einen weiteren Sieg landen.
Die U16 Juniorinnen kamen gut in die Partie und bereits nach sechs Spielminuten konnten die Mädels das erste Mal jubeln. Nach einer Flanke von Alina Erlebach konnte Veronika Resch per Kopfball das vielumjubelte 0:1 erzielen. Kurz darauf kam Amelie Feye zum Abschluss, doch die Torhüterin von Moosburg konnte zur Ecke klären. Nach der anschließenden Ecke, getreten von Mirjam Lausser, kam Sofie Krieger frei zum Abschluss, doch die Torhüterin der Heimmannschaft konnte erneut mit einem guten Reflex klären. Nach einer Flanke von Laura Fischer konnte eine Abwehrspielerin von Moosburg nur noch ins eingene Tor zum 0:2 klären. Fünf Minuten später kam erneut die gute Außenmittelfeldspielerin Amelie Feye zum Abschluss, den Nachschuss konnte Alina Erlebach zum 0:3 im Netz unterbringen. In der 32. Spielminute konnte Veronika Resch, nach Flanke von Laura Fischer, das 0:4 erzielen. Drei Minuten später konnte Veronika Resch das 0:5 nach einem Eckball getreten von Mirjam Lausser erzielen. Nach einer Flanke von Alina Erlebach stand Veronika Resch erneut richtig und konnte mit dem Schuss zum 0:6 einen lupenreinen Hattrick innerhalb von sechs Spielminuten erzielen. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeitpause. Nach der Pause das gleiche Bild, es entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. Nach Vorarbeit von Alina Erlebach konnte Mirjam Lausser das 0:7 erzielen. In der 60. Spielminute kam Cybill Ezekwem nach einem zu kurzem Abstoss an den Ball und konnte das 0:8 erzielen. Acht Minuten vor dem Ende der Partie konnte sich Sophie Lausser nach einem Freistoß direkt unter die Latte, in die Torschützenliste eintragen.

Das letzte Spiel der Hinrunde findet nächsten Freitag, den 30.10.2015 um 19 Uhr gegen Taufkirchen statt.