U17-Juniorinnen belegen bei der bayerischen Hallenfutsalmeisterschaft den Platz 6

U17-Juniorinnen belegen bei der bayerischen Hallenfutsalmeisterschaft den Platz 6

Maxhütte-Haidfeld (SI)
Mit einem sehr tollen 6. Platz von 8 Mannschaften beendeten die U17-Juniorinnen des FC Ingolstadt 04 ihre erste Teilnahme an der Endrunde zur bayerischen Futsal-Meisterschaft. Dabei konnten die jungen Schanzerinnen in diesem hochklassigem Turnier, in dem die gesamte Elite des bayerischen Juniorinnenfussballs vertreten war, durchaus mithalten, wenn auch die ganz großen Überraschungen ausblieben. So zeigten die FCI-Mädchen bereits im Auftaktspiel gegen den ersten Bundesligisten, den SV Frauenbiburg, eine gute Leistung, verpassten aber, ihre Möglichkeiten konsequent  zu nutzen. Abgebrühter zeigten sich da die Mädels aus Niederbayern, die  aus ihren Chancen 2 Tore machten, so dass das erste Spiel leider mit 0:2 verloren ging.
Nahe an einer Sensation schrammten dann die Ingolstädterinnen bei ihrem 2. Gruppenspiel gegen einen weiteren Bundesligavertreter, den 1. FC Nürnberg, vorbei. Gegen den späteren Turniersieger versteckte man sich keineswegs und lange konnte man das Spiel offen halten. Doppelt bitter wurde es dann in der letzten Spielminute für die Schanzer Kickerinnen. 40 Sekunden vor Spielende erhielten die Ingolstädterinnen einen Freistoß vor dem Nürnberger Tor zugesprochen, doch landete dieser in der Mauer, so dass sich noch ein Konter für Nürnberg entwickelte, der dann auch noch zum Entsetzen der vielen Ingolstädter Fans zum 0:1 für die Fränkinnen abgeschlossen wurde.
Im letzten Vorrundenspiel traf man auf die Überraschungsmannschaft der SpVgg Germania Ebing, dem es als einziger Landesligavertreter gelang, sich für das Turnier der besten Acht zu qualifizieren. Doch trotz der fanatischen Anfeuerung durch die vielen Fans aus Ebing, die die Halle stets in einen Hexenkessel verwandelten, behielten die Ingolstädterinnen kühlen Kopf und konnten das Spiel über weite Strecken dominieren. Letztendlich gelang nach einem wunderbaren Spielzug Nicole Krause das verdiente 1:0. Durch diesen Erfolg konnten die FCI-Mädchen in ihrer Gruppe den 3. Platz belegen, was bedeutete dass man sich im Spiel um den 5. Platz gegen einen weiteren Bundesligisten, den FFC Wacker München, messen durfte. Und auch da zeigten die Donaustädterinnen eine ansprechende Leistung. Doch während die Ingolstädterinnen bei ihren Angriffen etwas zu genau zielten und nur den Pfosten trafen, machten es die Mädchen aus der Hauptstadt besser und verwandelten ihre Chancen eiskalt. Das man dann dieses Spiel mit 0:2 verlor und dadurch in der Endabrechnung „nur“ den 6. Platz belegte, sollte nicht über die wirklich gute gezeigte Leistung der Schanzerinnen hinweg täuschen.
FC Ingolstadt 04: Katarzyna Charemska, Tina Wendler – Anja Kreitmeir, Lena Groszek; Nicole Krause, Magdalena Reichhold, Paula Guba, Nadine Osterrieder, Sophie Lausser – Franziska Ihrler, Nina Ruscheweyh, Katharina Betz;