U17-Juniorinnen verpatzen Heimspiel-Auftakt

U17-Juniorinnen verpatzen Heimspiel-Auftakt

Ingolstadt (SI)
Mit einer vermeidbaren 0:2-Niederlage gegen den FC Bayern München beendeten die U17-Juniorinnen des FC Ingolstadt 04 ihr erstes Heimspiel der Saison. Zwar hatten die Ingolstädterinnen am Anfang mehr vom Spiel, doch die erste richtige Torchance hatten die Münchnerinnen, als sich die Ex-Schanzerin Melina Prawda auf der rechten Seite durchsetzte, ihr Schuss aber nur das Außennetz traf.  Aber auch die FCI-Mädchen sollten einige gute Tormöglichkeiten erhalten, wie zum Beispiel in der 37. Min. als Stürmerin Nina Ruscheweyh die Möglichkeit bekam, alleine auf das Tor zuzugehen, den Ball jedoch dabei zu weit vorlegte, so dass es der Münchner Torhüterin gelang, diesen noch rechtzeitig von den Füßen zu pflücken. Nur 2 Minuten später sollte auch Nadine Osterrieder eine gute Chance erhalten, Ihr Schuss traf aber ebenfalls nur das Außennetz. Und spätestens hier sollte klar werden, wo momentan das wohl größte Problem in den Reihen der Schanzerinnen liegt, zu viele gute Torchancen werden einfach zu leichtfertig vergeben. Ihre vielen Chancen besser nutzten da die Mädchen vom FC Bayern. Als man schon glaubte, man geht torlos in die Halbzeitpause starteten die agilen Münchnerinnen noch einmal einen Angriff, die die Schanzer Defensive zwar noch abwehren konnte, doch prallte der Ball dabei genau vor die Füße von Theresa Franz, die mit ihrem abschließenden Schuss Ingolstadt Torhüterin Tina Wendler keine Abwehrmöglichkeit ließ und zum 1:0 für die Gäste abschloss.
Die Entscheidung in diesem Spiel sollte in der 11. Minute des zweiten Spielabschnittes fallen. Die Ingolstädterinnen agierten gerade in Unterzahl, da eine Verteidigerin verletzungsbedingt behandelt werden musste, als die Gäste erneut einen Angriff starteten.  Nach einem hart geführten Zweikampf zwischen der Münchener Stürmerin Julia Götz und Lena Groszek ließ der Unparteiische das Spiel weiter laufen, so dass die Münchner Stürmerin alleine aufs Tor zulaufen konnte und den Angriff zum 2:0 abschloss. Zwar gaben die Schanzerinnen nach diesem zweiten unglücklichem Tor weiterhin nicht auf und versuchten ihrerseits noch zu einem Torerfolg zu kommen, doch spätestens nachdem die guten Möglichkeiten von Paula Guba und Nicole Krause knapp das Tor verfehlten, war es klar, dass die  Ingolstädterinnen den Platz als Verlierer verlassen würden.
FC Ingolstadt 04: Tina Wendler – Laura Wermuth (52. Min. Sophie Lausser), Lena Groszek, Anja Kreitmeir, Magdalena Reichhold – Nicole Krause , Antonia Strobawe, Johanna Stelzl (41. Min. Susanna Renz), Nadine Osterrieder (60. Min. Elma Mujcinovic), Paula Guba – Nina Ruscheweyh

>>Mehr Beiträge