U17 neuer Spitzenreiter

U17 neuer Spitzenreiter

Die U17 Junioren des FC Ingolstadt 04 besiegten in einem packenden Spitzenspiel den FSV Erlangen- Bruck mit 3:1 und lösten die Gäste somit an der Tabellenspitze der Bayernliga Süd ab.
Zu Beginn des Spieles sah es für die Schanzer zunächst gar nicht gut aus. So wurden zahlreiche Chancen glücklos vergeben. Durch eine verunglückte Kopfballrückgabe, die beim Gegner landete konnte der Tabellenführer FSV Erlangen-Bruck sogar mit 1:0 in Führung gehen.
Die Stipic-Elf zeigte sich aber nur kurz „geschockt“ und konnte dem Spiel schnell wieder den eigenen Stempel aufdrücken. So verlagerte der FCI das Spiel komplett in die gegnerische Hälfte, schaffte es aber immer noch nicht, die teilweise wunderschön herausgespielten Chancen zu nutzen. In der 27. Minute kam dann die Erlösung: Schiller passte auf Vidovic, der aus 16 Metern abzog und über den Torwart ins lange Eck traf.

Auch nach dem Ausgleich zeigte sich das selbe Bild, die Schanzer machten Druck, waren Zweikampfstark in der Abwehr, zeigten tolle Seitenwechsel und erspielten sich zahlreiche Chancen. Zählbares blieb jedoch aus und beide Teams trennten sich, glücklich für Erlangen, mit einem 1:1 zum Pausentee.

Nach so einer überlegenen ersten Halbzeit brannten die Stipic-Schützlinge nun darauf, die drei Punkte in der zweiten Hälfte einzufahren und die Tabellenspitze zu übernehmen. Der Ball lief auch gut in den eigenen Reihen, wunderschöne Kombinationen und Torchancen fast im Minutentakt, aber der Ball wollte einfach nicht über die Torlinie. Nachdem sogar einige Aluminiumtreffer zu verzeichnen waren, köpfte Jalinous in der 61. Minute, nach einer tollen Flanke von Salassidis den Ball sehr überlegt ins Tor. Nur eine Minute später legt der für Blaser eingewechselte Özdemir den Ball per Kopf auf Basli vor und dieser trifft aus 15 Meter mit einem sehenswertem Volleyschuss. In der Folgezeit konnten sich die Erlangener Elf noch bei Ihrem Torwart bedanken, dass sie auf der Schanz nicht abgeschossen wurden. Durch die willenstarke Leistung gegen eine sehr disziplinierte und körperliche robuste Mannschaft, schaffte es der FCI die Tabellenführung zu übernehmen.
Nun heißt es, sich nicht auf den Lorbeeren aus zuruhen, sondern den Spielaufbau zu verbessern, Torchancen nutzen, noch dominanter werden und der wachsenden Erwartungshaltung gerecht zu werden. So das Fazit von U17 Trainer Tomislav Stipic.