Unentschieden beschert U15-Junioren Platz 3 in der Bayernliga-Süd

Unentschieden beschert U15-Junioren Platz 3 in der Bayernliga-Süd

Ingolstadt, den 19. Mai 2012 (mjh) – Knapp am Sieg vorbei, aber alles in allem ein Ergebnis, das in Ordnung geht: In einem kampfbetonten Spiel erzielten die U15 Junioren des FC Ingolstadt gegen den TSV Nördlingen ein 2:2 Unentschieden (0:1). Dieser Punkt bringt die Ziegler-Truppe zwei Spieltage vor dem Saisonende auf Platz 3 in der Bayernliga-Süd.Gegen die körperlich robusten aber gleichwohl fair agierenden Schwaben starteten die Schanzer äußerst konzentriert. Eine erste gute Flanke von Cedric Sengl fand jedoch keinen Abnehmer, eine scharfe Hereingabe von Yomi Scintu von der Torauslinie ging an Freund und Feind vorbei und einen Schuss von Burak Özdemir hielt der Nördlinger Keeper sicher fest. Die größte Möglichkeit hatte Scintu in der 13. Minute, als er nach einem guten langen Ball von Armin Fischer in den Strafraum eindrang, dann jedoch etwas zu lange zögerte und sein Schuss im letzten Moment vom Abwehrspieler noch unterbunden wurde. Nach rund einer Viertelstunde fanden aber die Gäste immer besser ins Spiel und die Ingolstädter gaben mehr und mehr das Heft aus der Hand. FCI Schlussmann Edwyn Wolf musste in der 15. Minute eine Doppelchance der Schwaben aus kurzer Distanz abwehren. Und wieder kamen die Gäste über ihre starke rechte Seite und flankten gefährlich in den Ingolstädter Strafraum. So auch in der 19. Minute: Marcus Plomer wollte die scharfe Hereingabe noch vor einem Nördlinger Stürmer klären und lenkte die Kugel dabei unglücklich in den eigenen Kasten. Die FCI Junioren suchten sofort den Ausgleich, doch Sengl’s Schuss aus 16 Metern parierte der Keeper und Plomer’s Kopfball nach Freistoß von Fischer ging über den Kasten. Und Nördlingen hatte sogar die Riesenchance auf 2:0 zu erhöhen. Doch durch eine Energieleistung von Kapitän Immanuel Sierck konnte der durchgebrochene und einschussbereite Gästestürmer im letzten Moment am Torschuss gehindert werden. Und auch zwei Eckbälle in kurzer Folge vor dem Pausenpfiff brachten nochmals höchste Gefahr für das Schanzer Tor. In der zweiten Hälfte zeigten sich die Schanzer deutlich erholt und nahmen das harte Spiel im Mittelfeld an. In der 42. Minute erkämpfte Julian Haller eine Ecke, brachte diese dann scharf in den 5-Meter-Raum und Lukas Herzberg schloss den Angriff per Kopf energisch mit dem 1:1 Ausgleich ab. Zwei Minuten später hatte Scintu sogar die Chance zur Führung, als er wieder durch einen langen Ball in Szene gesetzt, die Kugel schön über den Torwart aber auch neben das Tor setzte. Kurz darauf wieder ein Angriff der Gäste, wiederum parierte Wolf glänzend. Das Spiel wogte jetzt hin und her. Nach einem starken Solo legte Burak Özdemir von der Torauslinie zurück auf Scintu, doch der konnte die Kugel nicht kontrolliert auf das Tor bringen. In der 58. Minute klärte Herzberg im FC-Torraum engagiert, nach der folgenden Ecke rettete der Pfosten und weitere zwei Minuten später war es wieder eine starke Parade von Wolf die einen neuerlichen Rückstand verhinderte. Fünf Minuten vor dem Ende schienen die Schanzer doch noch auf die Siegerstraße zu kommen: Eine tolle Offensivkombination zwischen Julian Haller, Benedikt Krämling und Yomi Scintu hebelte die Gästeabwehr aus und Haller vollendete die schöne Aktion mit einem unhaltbaren Schuss aus spitzem Winkel ins kurze Eck zum 2:1. Und fast hätten die Ingolstädter mit dem nächsten Angriff nachlegen können, aber Scintu’s Schuss ging neben den Kasten. So blieb doch den Gästen das letzte Tor vorbehalten. Wieder kam die starke Nr. 9 über die rechte Seite und passte scharf in den Strafraum, die Schanzer Defensive schaffte es nicht die Kugel herauszuschlagen und ein Angreifer lenkte den Ball an Wolf vorbei in die lange Ecke. Auch ein letzter guter Angriff des FCI in der Schlussminute über Sandro Volke und Benedikt Krämling brachte nichts mehr ein. Es blieb beim letztlich gerechten 2:2 Unentschieden.Mit dem Abstieg haben die U15 Junioren nach diesem Remis nichts mehr zu tun. Im Gegenteil: Die Jungs des Trainertrios Ziegler, Splieth & Flicker haben es in den zwei noch ausstehenden Punktspielen gegen Wacker Burghausen und Grün-Weiß Deggendorf (jeweils auswärts) selbst in der Hand, die gute Bayernligasaison mit einem dritten Platz zu krönen.FC 04: Wolf, Pickl, Müller, Plomer, Herzberg, Sierck, Fischer (63. Krämling), Sengl (54. Softic), Scintu, Özdemir (67. Volke), Haller.