Was macht eigentlich … David Pisot

Voller Einsatz im Duell mit Marcell Jansen und Eljero Elia: Ex-Schanzer David Pisot. (Foto: Bösl)

Was macht eigentlich … David Pisot

Aus Karlsruhe über Stuttgart auf die Schanz: Innenverteidiger David Pisot trug das Scchwarz-Rote Dress zwischen 2009 und 2012, ehe er zum VfL Osnabrück wechselte, wo er momentan aktiv ist. „Nach meinem Wechsel vom FCI zum VfL habe ich mich dort schnell eingelebt und fühle mich mittlerweile richtig wohl. Auch sportlich lief es im ersten Jahr sehr gut und wir wären beinahe aufgestiegen. Das ist auch nach wie vor mein Ziel“, meint der 28-Jährige zum Verlauf seit seinem Wechsel.
Für die Schanzer absolvierte Pisot 78 Partien, erzielte dabei drei Treffer und bereitete drei weitere vor. Auch bei den Osnabrückern ist der 1,86-Mann eine feste Größe und bestritt bislang 129 Spiele für den VfL. Sein Vertrag bei den Lila-Weißen läuft noch bis Sommer 2017. 

„Den FC Ingolstadt 04 verfolge ich natürlich immer noch und ich habe mich riesig über den Aufstieg gefreut, immerhin war ich doch einige Zeit ein Schanzer und kenne auch noch ein paar Leute dort“, so Pisot weiter. Mit Moritz Hartmann, Ramazan Özcan und Marvin Matip hat er noch zusammen gespielt, wobei der Kontakt jedoch über die Zeit hinweg eher weniger geworden sei, „doch so läuft das, wenn man die alten Kollegen nicht mehr sieht. Ich wünsche den Jungs trotzdem alles Gute und viel Glück in der Bundesliga!“

Für seine persönliche Zukunft hat der gebürtige Karlsruher keinen langfristigen detaillierten Plan, Ziel sei es „noch einmal in der 2. Bundesliga zu spielen – am liebsten durch einen Aufstieg mit Osnabrück“. Nach der Karriere kann er sich vorstellen wieder in die Heimat zu ziehen und dort eine Ausbildung zu starten, doch darauf liegt laut Pisot momentan noch nicht der Fokus.

Wir wünschen unserem Ex-Schanzer David Pisot noch eine erfolgreiche und verletzungsfreie Karriere!  Übrigens: In unserem Stadionmagazin "Schanzer Bladdl" werden nun regelmäßig "Ehemalige" vorgestellt, die ihren Beitrag zum Weg der Schanzer in die Bundesliga beigetragen haben.