Zurück in die oberbayerische Heimat: FCI sichert sich die Dienste von Tim Civeja

Kommt vom FCA zum FCI: Tim Civeja (Foto: FCI).

Zurück in die oberbayerische Heimat: FCI sichert sich die Dienste von Tim Civeja

Die Schanzer können einen weiteren Neuzugang vermelden: Der FC Ingolstadt 04 leiht Tim Civeja vom Erstligisten FC Augsburg bis zum Ende der Spielzeit 2022/2023 aus. Der defensive Mittelfeldspieler bereitet sich ab Freitag im Sommertrainingslager in Vals (Südtirol) mit der Mannschaft auf die neue Saison vor.

„Mit Tim Civeja standen wir bereits seit längerer Zeit in einem intensiven Austausch. Wir freuen uns sehr, dass es nun geklappt hat und er sich für die kommende Saison voll und ganz dem FCI verschreiben möchte. Mit Tim bekommen wir einen talentierten und entwicklungsfähigen Spieler hinzu, der nicht nur spielstark und ballsicher ist, sondern auch ein echtes Kämpferherz hat. Mit seinen sportlichen Fähigkeiten, seiner Mentalität und Einstellung passt er hervorragend in die Neuausrichtung unserer Mannschaft. Jetzt wollen wir ihm das nötige Vertrauen schenken, damit er bei uns seinen nächsten Entwicklungsschritt gehen kann“, so Sportdirektor Malte Metzelder über den bereits achten Neuzugang.

Der 20-jährige Civeja wurde in Dachau geboren und wechselte 2015 in das Nachwuchsleistungszentrum des FC Augsburg, wo er fortan alle Jugendmannschaften bis hin zur Zweitvertretung der Fuggerstädter durchlief. Für die Reserve der Schwaben kam der beidfüßige Mittelfeldakteur bislang auf 17 Einsätze in der Regionalliga Bayern (zwei Tore, eine Vorlage). Im Dezember 2020 schnupperte er erstmals Profiluft und war danach regelmäßig Bestandteil des Kaders von Cheftrainer Heiko Herrlich. Am 16. Januar 2021 feierte der Youngster gegen den SV Werder Bremen sein Bundesliga-Debüt und kam in der Folge gegen Borussia Dortmund und den VfL Wolfsburg auf weitere Einsatzzeit, ehe ihn am 22. Spieltag eine hartnäckige Verletzung ausbremste.

„Ich freue mich sehr darauf, in der kommenden Saison für die Schanzer auflaufen zu dürfen und zu zeigen, was in mir steckt. Beim FC Ingolstadt 04 habe ich von Beginn an sehr großes Vertrauen gespürt und sehe hier die allerbesten Voraussetzungen, um mich zu entfalten. Ich freue mich auf die nun kommenden Aufgaben bei den Schanzern und werde immer alles geben“, so der zweifache Junioren-Nationalspieler Deutschlands.

Bei den Donaustädtern erhält Civeja, der neben der deutschen auch die albanische Staatsbürgerschaft besitzt, die Rückennummer 8. Herzlich Willkommen auf der Schanz!