Zweite Frauenmannschaft verpasst Sprung an die Spitze

Foto: Daniela Heine

Zweite Frauenmannschaft verpasst Sprung an die Spitze

Ingolstadt (BG) Am 19. Spieltag endete das Spitzenspiel in der Landesliga Süd zwischen dem FC Ingolstadt 04 (Platz 3) und MTV Diessen/Ammersee (Platz 1) 2:2 unentschieden. Johanna Appel und Lisa Semmler erzielten auf der Ingolstädter Seite und auf der Seite des Gastes Andrea Bichler und Nadine Schwarzwalder.
uerst führte früh Diessen, das Ingolstadt vor der Halbzeit ausgleichen konnte. Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte führten die Schanzerinnen, dass wiederum der Gast ausglich und die Schlussviertelstunde war purer Fußballkrimi, wo alle auf Ihre Kosten kamen. Strahlender Sonnenschein kam noch dazu. Drei Punkte trennten die Teams voneinander. Anfangs merkte man der Heimmannschaft die Bedeutung des Spieles an. Vorsichtiges abtasten und zaghaftes Zweikampfverhalten bestimmten leider die ersten 15.min. Folglich viel die Führung für Diessen. Im Mittelfeld wurde die Ballführende nicht energisch gestört, diese schickte per schönen Gassenpass Stürmerin Andrea Bichler und diese tunnelte die herauslaufende Torhüterin Jasmin Podlech und es Stand 1:0. (8.min) Danach war Ingolstadt zwar bemüht die Nervosität abzubauen, tat sich aber weiterhin schwer die Heimstärke auszuspielen. Diessen verteidigte gut, deshalb war der Ausgleich ein wenig überraschend. Johanna Appel setzte zu einer Flanke an, die aber immer länger wurde und der verdutzten Torhüterin Tanja Frank im hinteren Toreck landete. (24.min) Nach dem Ausgleich lief das Spiel mit mehr Ballbesitz bei den Schanzerinnen so dahin, wobei keinerlei Feldvorteile und größere Chancen auf beiden Seiten vorhanden waren. Beide Teams neutralisierten sich. Leider musste in der 35.min Laura Smetan nach einem Zweikampf nähe Mittellinie am Knie schwer verletzt vom Feld. Ohne weitere Ereignisse ging es zur Halbzeit. Mit einem Paukenschlag begann die zweite Hälfte, denn gleich mit dem ersten Angriff ging Ingolstadt mit 2:1 in Führung. Lisa Hausn setzte über rechts Lisa Semmler geschickt in Szene, die den Überblick behielt und aus 8m Torentfernung einnetzte. (46.min) Diese Führung brachte anfangs Sicherheit und Julia Heine hatte in der 60.min per 20m Torschuss auch die Möglichkeit die Führung auszubauen, aber Diessen kämpfte sich in das Spiel zurück. Der Ausgleich gelang nach einem zu kurz geratenen Abstoß. Per Kopfabwehr wurde Nadine Schwarzwalder von ihrer Mitspielerin angespielt und diese bewahrte Ruhe und lupfte an der herauslaufenden Schanzer Torhüterin in das Tor. (68.min) Die Schlussviertelstunde war angebrochen und hatte es in sich. Ingolstadt drängte auf den Siegtreffer und für Diessen ergaben sich gute Konterchancen. Zuerst vereitelte die eingewechselte Torhüterin Caroline Schindhelm den strammen 22m Torschuss von Johanna Appel. (76.min) Danach rettete zweimal Jasmin Podlech im eins gegen eins Duell gegen Andrea Bichler. (78.min & 82.min) Dann war wieder Ingolstadt an der Reihe. Julia Götz setzte sich energisch durch, doch ihr 16m Schuss ging am Tor vorbei. (84.min) Eine krasse spielentscheidende Szene brachte die Schanzerinnen auf die Palme. Kirsten Schuck flankte von rechts in den Strafraum und die von hinten heranlaufende Lisa Semmler schob aus 8m Torentfernung zum vielumjubelten 3:2 ein. Doch Schiedsrichterin Ivanka Vukusic Pfiff für viele unverständlich wegen Abseits ab. (85.min) Wenig später hatte Ingolstadt eine weitere Möglichkeit den Siegtreffer zu erzielen. Johanna Appel´s Ecke erreichte Kirsten Schuck im 5er, die aber leider knapp über das Tor köpfte. (87.min) Man rannte weiter an, doch es blieb bis zum Schluss unterm Strich beim Leistungsgerechten Unentschieden. Diessen kann letztendlich mit dem Ergebnis besser leben. Nutznießer dieses Unentschiedens war die TUS Bad Aibling, die wieder die Tabellenführung übernahmen. Die Trainer Max Mender und Bernd Gastl sind trotz alle dem zufrieden. Heute wurde spannender Frauenfußball geboten, dass an Dramatik nicht zu überbieten war und sie sahen ein intaktes Team das alles Gab. Zuschauer: 60 Nächstes Spiel: Sa. 20. Mai 2017, 16.00 Uhr bei der SpVgg Kaufbeuren (Hinspiel: 3:0 für Ingolstadt)