10 Jahre Lichtgestalten – Ersin Demir

10 Jahre Lichtgestalten – Ersin Demir

Zehn Jahre FC Ingolstadt 04, sieben Jahre davon begleitet Ersin Demir die Entwicklung des Vereins. Damals, im Sommer 2007, kam der Angreifer vom FC Erzgebirge Aue auf die Schanz. In 76 Pflichtspielen für den FCI lieferte der explosive Angreifer 21 Treffer und vier Torvorlagen ab.

Sein letztes Pflichtspiel-Tor für die Profis war übrigens ein enorm Wichtiges: Beim 2:1 in Sandhausen traf er im Dezember 2009 in der 89. Minute und sicherte damit einen wichtigen „Dreier“ im Kampf um die Aufstiegsränge. Am Ende setzte sich der FCI bekanntermaßen in der Relegation durch und kehrte ins „Unterhaus“ zurück.
2011 war Schluss für Demir, anhaltende Knieprobleme beendeten die Laufbahn des gebürtigen Kölners. Den Schlussstrich zog er jedoch nur im Hinblick auf die aktive Karriere, denn sein Weg beim FCI ging – und geht -weiter. Als „Übergangskoordinator“ im Jugendbereich angefangen, ist Demir heute schon im dritten Jahr U 19-Trainer und ein fester Bestandteil des Nachwuchsleistungszentrums geworden. „Ich bin dem FCI dankbar, dass man mir diesen Übergang ermöglicht hat. Meine Familie und ich fühlen uns wohl hier, wir sind Schanzer geworden“, so der 36-Jährige.