2. Saisonsieg für die U 21 und einige Testspielerfolge – Die Jugendergebnisse vom Wochenende

Paul Grauschopf feierte mit der U 21 gegen Garching den zweiten Saisonsieg. (Foto: Bösl/KBUMM)

2. Saisonsieg für die U 21 und einige Testspielerfolge – Die Jugendergebnisse vom Wochenende

Die Jungschanzer waren am Wochenende wieder zahlreich im Einsatz und konnten einige Erfolge in diversen Testspielen feiern. Auf die ersten Pflichtspiel-Punkte wartet leider weiterhin unsere U 17, die sich Hoffenheim deutlich mit 0:4 geschlagen geben musste. Dafür feierte die U 21 mit dem neuen Interimscoach Tobias Strobl durch den 3:0-Erfolg gegen den VfR Garching den zweiten Saisonsieg.

Hier sind alle NLZ-Ergebnisse vom Wochenende in der Übersicht:

U 21 schlägt Garching und fährt zweiten Saisonsieg ein

FC Ingolstadt 04 – VfR Garching 3:0

Zweiter Saisonsieg für unsere Schanzer U 21: Nach einer intensiven Partie gewann das Team von Interimscoach Tobias Strobl am neunten Spieltag verdient mit 3:0 gegen den VfR Garching. Kapitän Jonatan Kotzke brachte die Schanzer früh in Führung (6.), die Fatih Kaya noch innerhalb der ersten Halbzeit (28.) ausbaute. Nach dem Seitenwechsel drängte Garching auf den Ausgleich, effektiver präsentierte sich jedoch der FCI, der mit dem 3:0 durch Michael Senger in der 70. Minute die Partie endgültig für sich entschied.

Entsprechend erleichtert zeigte sich Strobl nach dem Abpfiff: „Wir wollten hier mit vollem Einsatz und kämpferisch in die Partie gehen. Nur so können wir gegen die Herrenteams in der Regionalliga bestehen und das ist uns gelungen. Für die Jungs war es ein wichtiger Sieg der zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind.“

Tore: Kotzke, Kaya, Senger


U 17 werden bei Heimniederlage gegen Hoffenheim die Grenzen aufgezeigt

FC Ingolstadt 04 – TSG 1899 Hoffenheim 0:4 (0:3)

Von Beginn an dominierten die Gäste aus Hoffenheim das Spiel. Schnelles Vertikalspiel in Verbindung mit technischem Einzelkönnen und hohem Lauftempo zeichneten die Jugendspieler der TSG aus und so rollte ein Angriff nach dem anderen auf das Tor der Jungschanzer. Die Tore für Hoffenheim fielen in der 19., 29. und 34. Minute zum zwischenzeitlichen 0:3 Halbzeitstand aus Sicht des FCI. Nach der Pause wurde das System und die Spielweise der Ingolstädter umgestellt, womit die Partie in der Folge etwas ausgeglichener gestaltet werden konnte. In der 56. Minute fiel dann das 0:4 für Hoffenheim. Auf Seiten der Jungschanzer gab es noch vereinzelt Chancen, die aber ungenutzt blieben.

Trainer Patrick Kaupp nach dem Spiel: „Hoffenheim war in der ersten Hälfte richtig stark. Wir hatten keinen Zugriff auf das Spiel und waren zu verhalten in der Zweikampfführung. In der zweiten Hälfte konnten wir unsere Spielweise aktiver gestalten und waren im Ballgewinnspiel auch erfolgreicher. Die Systemumstellung trug hierzu wesentlich bei. Insgesamt ein hochverdienter Sieg für die Gäste. Wir müssen aus dieser ersten Hälfte lernen. Hier haben wir eine absolute Spitzenmannschaft gesehen, von deren Spielweise und Tempo wir auch für uns neue Ideen heraus ziehen können. Jetzt ist erst einmal Länderspielpause und danach werden wir auf das Spiel gegen den SSV Ulm heiß sein.“


Schanzer U 16 mit wichtigem Testspielerfolg in Landshut

SpVgg Landshut – FC Ingolstadt 04 0:3

Unsere U16 konnte ihr letztes Testspiel vor dem Ligastart am kommenden Sonntag erfolgreich gestalten. Nach einigen ausgelassenen Möglichkeiten ging man in der 28. Minute in Führung, als sich Max Fieber auf der rechten Seite durchsetzte und David Udogu bediente, der im Zentrum nur noch einschieben musste. Auch im weiteren Spielverlauf blieben die Jungschanzer tonangebend und erhöhten die Führung durch zwei Tore von Jonas Achatz (54. und 66. Minute) zum letztlich hochverdienten 3:0 Endstand.

Cheftrainer Alex Käs nach der Partie: „Trotz des Sieges können wir mit einigen Punkten in unserem Spiel nicht zufrieden sein. So müssen wir aus unseren zahlreichen Torgelegenheiten mehr Kapital schlagen und unsere Ballverluste in der Vorwärtsbewegung deutlich reduzieren.“

Tore: Udogu, Achatz (2)


U 14 belegt Platz 11 von 15 beim Turnier in Stoffen

Beim 3. Eichler-Cup der JFG Lechrain erreichte die U 14 des FCI den 11. Platz. Nach einem enttäuschenden Start in die Gruppenphase mit einer 0:3-Niederlage gegen die Young Boys aus Bern konnte die Elf von Fabian Reichler mit 2:0 gegen den Gastgeber drei wichtige Punkte einfahren. Leider konnte man sich für die überzeugende Leistung gegen den späteren Turniersieger FC Bayern München nicht belohnen und verlor gegen den FCB mit 0:1.

Auch nach dem letzten Gruppenspiel gegen den FSV Frankfurt (0:1) kamen keine Punkte mehr auf das Konto der Jungschanzer. Somit sprang nach vier Spielen nur das Duell um Platz 11 gegen SK Rapid Wien heraus, das man mit 3:1 gewann.

Trainer Fabien Reichler nach dem Turnier: „Leider haben das Spiel gegen Bern komplett verschlafen und sind so nie richtig im Turnier angekommen. Mit der Leistung gegen die Bayern können wir aber zufrieden sein. Die Einstellung, die wir in diesem Spiel hatten, müssen wir mitnehmen!“


U 13 feiert dritten Testspielsieg in Serie

Kirchheimer SC – FC Ingolstadt 04 3:4

Die U13 feierte im dritten Testspiel den dritten Sieg. Gegen spielstarke Gastgeber aus Kirchheim taten sie sich dieses Mal aber deutlich schwerer als noch in der Vorwoche gegen den VfB Eichstätt (6:1) und die U15 der JFG Rothsee Süd (5:0). Nach einem ausgeglichenen ersten Drittel und zwischenzeitlicher Führung stand es 1:1. Im zweiten Viertel konnten die Jungschanzer dann zulegen und mit 4:2 in Führung gehen. Im letzten Drittel gelang dem Kirchheimer SC nur noch der Anschlusstreffer.

Kevin Ulrich: „Nach zwei sehr guten Auftritten haben wir beim Spiel in Kirchheim erneut viele gute Aktionen, allerdings auch noch einiges an Verbesserungspotenzial gezeigt. Über den Spielverlauf bin ich aber eigentlich sehr froh, denn er hat gut dargelegt, woran wir in den nächsten beiden Wochen bis zum Saisonstart in Fürth noch arbeiten müssen. Ich bin mir aber sicher, dass die Jungs das gut hinbekommen werden!“