„Als elf Freunde auf dem Platz!“ – Stimmen zum Relegationshinspiel gegen Osnabrück

Feiern das 2:0: Robin Krauße, Fatih Kaya und Stefan Kutschke (Foto: Bösl / KBUMM).

„Als elf Freunde auf dem Platz!“ – Stimmen zum Relegationshinspiel gegen Osnabrück

Dieses letzte Saison-Heimspiel der Schanzer hatte es in sich: Beim Relegations-Duell gegen den VfL Osnabrück gingen die Jungs von Tomas Oral bereits früh durch Tobias Schröck in Führung (2. Minute). Fatih Kaya erhöhte noch vor dem Seitenwechsel auf 2:0 (34.). In der zweiten Halbzeit war es dann Dennis Eckert Ayensa, der den Deckel draufmachte (81.). Nach dem packenden Abendspiel äußerten sich nicht nur die beiden Trainer, sondern auch der bärenstarke Robin Krauße, der das 1:0 per Kopf vorbereitet hatte, zur Partie.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Auch nach dem Spiel stand den Schanzern pure Entschlossenheit ins Gesicht geschrieben und so wollen unsere Jungs in erster Linie weiter Taten statt Worte sprechen lassen – Robin Krauße konnten wir trotzdem ein paar Sätze entlocken: „Wir wissen am Besten, dass nach einem Hinspiel noch nichts passiert ist. Das Wichtigste ist, dass wir auch im Rückspiel so reingehen, wie wir es heute getan haben. Als elf Freunde auf dem Platz, 90 Minuten gegenseitig pushen, uns unterstützen, egal was kommt. Wir haben als Team überragend verteidigt und waren nach vorne mutig. Diese Dinge wollen wir nochmal zeigen. Mir selbst geht es gut, der Turban war kurz dran, dann haben wir es genäht. Es ist alles in Ordnung, jetzt schauen wir auch Sonntag.“