da Costa nach Schienbeinbruch operiert

Wird dem Fussballclub mehrere Monate fehlen: Danny da Costa (Foto: Bösl)

da Costa nach Schienbeinbruch operiert

Nach seiner schweren Verletzung im Spiel gegen Fortuna Düsseldorf ist U 21-Nationalspieler konnte Danny da Costa erfolgreich operiert werden. Sein komplizierter, offener Schienbeinbruch wurde noch spätabends am Uniklinikum Düsseldorf versorgt.

Da Costa war in der Anfangsphase der Partie mit Düsseldorfs Lukas Schmitz zusammengeprallt. „Danny wird uns sehr lange ausfallen, das ist ganz bitter für uns“, so Trainer Ralph Hasenhüttl. Erst in fünf bis sechs Monaten wird der Abwehrspieler wieder zur Verfügung stehen.

Wir von fci.de und alle Schanzer wünschen unserem Danny alles Gute und insbesondere eine schnelle Genesung.