Die Trainerstimmen nach dem Spiel

Freute sich über einen gelungenen Auftakt: Ralph Hasenhüttl (Foto: Bösl)

Die Trainerstimmen nach dem Spiel

Der Jahresauftakt ist geglückt: Wie auch im Hinspiel siegen unsere Schanzer im Derby gegen die SpVgg Greuther Fürth. Ralph Hasenhüttl zeigte sich nach der Partie sehr zufrieden mit der Leistung seiner Jungs, Frank Kramer hingegen musste die erste Niederlage im Zweitligajahr 2015 wegstecken. Beide Trainer fassten die Partie nach Abpfiff zusammen.
Ralph Hasenhüttl: „Ich war sehr froh, dass es nach einer klasse Vorbereitung wieder los gegangen ist. Wir haben das Ganze in der ersten Halbzeit sehr gut gemacht, ich denke es war auch jeder gespannt, wie es mit diesem FCI 2015 weiter geht. In der zweiten Halbzeit war es nicht einfach, da sind wir nicht mehr immer dazu gekommen uns zu befreien. Aber am Ende war es ein verdienter und wichtiger Dreier, der unserer Konkurrenz zeigt, dass mit uns weiterhin zu rechnen ist. Aber jetzt heißt es weiter konzentrieren, denn wir haben noch viele, schwere Spiele vor uns.“
Frank Kramer: „Wir sind natürlich enttäuscht und haben uns den Start anders vorgestellt. Wir haben es verpasst, das Ganze spielerischer anzugehen. Ingolstadt macht das natürlich auch sehr gut: Sie pressen früh und drücken uns in Halbzeit 1 hinten rein. In Halbzeit 2 hatten wir dann mehr Mut, haben mehr Druck generiert, sind aber nicht mit einem Tor belohnt worden. Jetzt werden wir weiter arbeiten, damit wir in die Erfolgsspur kommen..“