Die Trainerstimmen nach dem Spiel

Sah heute den ersten Ingolstädter Punktgewinn in Braunschweig: Ralph Hasenhüttl (Foto: Bösl)

Die Trainerstimmen nach dem Spiel

Unsere Schanzer dürfen den ersten Punktgewinn in Braunschweig verbuchen und bleiben somit seit sechs Auswärtsspielen in Serie ungeschlagen. Sowohl Schanzer-Coach Ralph Hasenhüttl als auch Braunschweigs Trainer Torsten Lieberknecht sahen eine engagiert geführte Partie ihrer Mannschaften, die in der Summe trotz leichter Überlegenheit des FCI mit einem Remis leistungsgerecht endete. Auf der anschließenden Pressekonferenz fassten die Trainer das Spiel aus ihrer Sicht zusammen:

Ralph Hasenhüttl: „Wir haben heute ein sehr intensives Spiel gesehen. Meine Mannschaft hat es vor allem in der 1. Halbzeit geschafft, den Gegner vom Tor wegzuhalten. Später ist uns der eine oder andere Fehler unterlaufen, allerdings ohne bestraft zu werden. Mit zunehmender Zeit wurde das Spiel dann immer zerfahrener, was sicher auch dem kämpferischen Einsatz beider Teams geschuldet war. Insgesamt bin ich bin mit dem Punkt in Braunschweig zufrieden.“

Torsten Lieberknecht: „Die Intensität der Partie war enorm. Unser Plan ging auf, denn wir haben den Gegner zu langen Bällen gezwungen und konnten diese in der Konsequenz dann gut abwehren. Wir haben meiner Meinung nach die insgesamt besseren Torchancen gehabt, aber es ist uns eben nicht gelungen, den Sieg einzufahren.“