Frauen 2 gewinnen verdient mit 1:4 in Thenried

Frauen 2 gewinnen verdient mit 1:4 in Thenried

Thenried (ME)

Nach dem 1:1 Unentschieden in Bad Aibling mussten die Ingolstädterinnen heute bereits zum nächsten Auswärtsspiel nach Thenried reisen. Durch einen verdienten 1:4 Sieg vor 130 Zuschauern,  blieben die Schanzerinnen im fünften Spiel in Folge ungeschlagen.

Die Schanzerinnen brauchten wie auch in den letzten Spielen wieder die ersten Spielminuten um sich an den Gegner und das Spielfeld zu gewöhnen. So dauerte es bis zur 15. Minuten bis es die erste gute Kombination im Mittelfeld gab und Mirlinda Lushi konnte mit einem Pass durch die Lücke Alea Röger freispielen, die eiskalt mit einem flachen Pass ins lange Eck zum vielumjubelten 0:1 vollenden. Nur fünf Minuten später konnte sich erneut Alea Röger durchsetzen, diesesmal konnte sie drei Gegenspieler ausspielen und das 0:2 erzielen. Nach dieser beruhigenden Führung nahmen sich die Schanzerinnen etwas zurück und ließen den Gästen mehr Räume, aber richtig gefährlich wurde es vor dem Tor von Anna Lena Daum nicht. Kurz vor dem Ende der ersten Halbzeit gab es nochmal eine Ecke für die Ingolstädter Mädels, getreten von Yvonne Hierl, Mirlinda Lushi konnte diese durch eine artistische Einlage in die Mitte des Strafraums bringen, dort lauerte Melina Prawda, die mit einem satten Schuss das 0:3 erzielen konnte. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel übten die Gastgeberinnen Druck aus, doch Anna Lena Daum im Tor der Gäste war zur Stelle und konnte die bremslige Situation entschärfen. In der 76. Minute entschied der Schiedsrichter nach einer unglücklichen Situation im Strafraum auf Strafstoß für Thenried. Anna Lena Daum ahnte zwar die richtige Ecke und konnte mit den Fingerspitzen den Ball berühren, doch es reichte nicht um ihn um den Pfosten zu lenken, so konnten die Gastgeberinnen auf 1:3 verkürzen. In der letzten Viertelstunde gaben die Ingolstädterinnen nochmal das Tempo vor und setzten die Abwehr der Gastgeberinnen unter Druck und zwangen sie so zu einem Eigentor, wobei Yvonne Hierl einschussbereit vor dem Tor stand, auf 1:4 erhöhen. Kurz darauf hatte Mirlinda Lushi noch zweimal die Chance das Ergebnis höher ausfallen zu lassen, doch zuerst landete ihr Schuss knapp neben dem Pfosten und kurz darauf scheiterte sie an der Latte. Kurz vor dem Ende der Partie konnte Alea Röger nur durch ein grobes Foulspiel gestoppt werden, was folgerichtig den Platzverweis für die Thenrieder Abwehrspielerin nach sich zog. So endete das Spiel verdient mit 1:4 für die Schanzer Mädels.

Das nächste Spiel findet am 28.10 gegen Pegnitz statt.