Gunesch: „Schneller zurück als erwartet“

„Felgen-Ralle“ ist zurück! Und das sogar schneller als erwartet. Im Test gegen Grödig gab er sein Comeback.

Gunesch: „Schneller zurück als erwartet“

Siebeneinhalb Monate sind nach dem Kreuzbandriss vergangen, Ralph Gunesch lag stets „sehr gut“ im Zeitplan. Das Ergebnis: Sogar etwas früher als eingeplant stand der 31-Jährige wieder im Trikot auf dem Platz. Natürlich will fci.de wissen: Wie hat“Felgen-Ralle“ seine Rückehr auf das grüne Parkett empfunden?

fci.de: Hallo, Ralph! Wie war es für dich, als du vorgestern dein Comeback gegeben hast?

Gunesch: Es war sehr schön wieder auf dem Platz zu stehen, aber auch ungewohnt. Das Knie hat gehalten und ich musste während des Spiels nicht daran denken, sondern konnte mich komplett auf Fußball konzentrieren. Meine begrenztes Können am Ball wird dann auch mit der Zeit wieder kommen (lacht).

fci.de: Für einige Anhänger sicher überraschend: Der Heilungsprozess ging schneller voran als gedacht.

Gunesch: Das ist richtig. Es waren eher neun Monate für die Genesung angesetzt, aber es ging schneller als erwartet. Dass es nun in etwa siebeneinhalb Monaten geklappt hat, ist einfach super. Die Reha lief durchweg positiv, wir hatten keine Rückschläge zu verzeichnen und deshalb konnte ich frühzeitig wieder in das Training einsteigen, ohne irgendetwas zu überstürzen.

fci.de: Ein Wort noch zu der Eröffnung des neuen Fan-Shops in der Innenstadt. Was waren deine Eindrücke vom Samstag?

Gunesch: Zum einen ist es toll zu sehen, dass wir nun auch in der Stadt direkt vertreten sind. Zum anderen haben mich die sehr positive Resonanz und die vielen Fans überrascht, die gekommen sind. Ich habe mich unheimlich darüber gefreut. Das war eine absolut gelungene Eröffnung.