Linke: „Weiter hart arbeiten“

Sportdirektor Thomas Linke.

Linke: „Weiter hart arbeiten“

Der erste „Testspielsieg“ ist eingefahren, bis 25. Januar bereitet sich der FCI nun im Trainingslager (Marbella) auf die am 6. Februar beginnende Rückrunde vor. fci.de erkundigte sich bei Sportdirektor Thomas Linke nach dem Stand der Personalplanungen und seinen Erwartungen für das Wintertrainingslager 2015.

fci.de: Die erste Trainingswoche ist beendet, mit zwei Neuzugängen tritt unsere Mannschaft die Reise ins Trainingslager an. Sind die Personalplanungen hiermit abgeschlossen?

Linke: „Wir sind natürlich sehr froh darüber, dass es uns gelungen ist, mit Max Christiansen und Thomas Pledl zwei sehr talentierte Spieler bereits nahezu zu Trainingsstart zu verpflichten. Generell sind die Planungen damit abgeschlossen, allerdings muss man in Transferphasen immer flexibel bleiben, um mit Sondersituationen umgehen zu können.“
fci.de: Was erwarten Sie sich von den neun Tagen in Marbella?

Linke: „Durch die Rückkehr lange verletzter Akteure plus zwei Neuzugänge ergibt sich natürlich ein verschärfter Kampf um die Plätze im Team. Wir erwarten uns also harte Arbeit auf dem Platz, aber es herrscht auch große Vorfreude auf die gemeinsame Zeit in Marbella. Den Teamspirit, der uns in der Vorrunde ausgezeichnet hat, wollen wir weiterhin hochhalten.“

fci.de: 19 Punkte mehr auf dem Konto als vor der Reise nach Spanien vor einem Jahr. An unserer Saisonzielsetzung rütteln Sie dennoch nicht?

Linke: „Nein. Wir empfinden die Tabellenführung als schöne Momentaufnahme, wissen aber auch, dass die zweite Liga sehr ausgeglichen ist. Deshalb ist es wichtig, dass wir genauso hart weiterarbeiten wie bisher, um am Ende unser gestecktes Saisonziel zu erreichen.“

Vielen Dank!