Match-Facts zur Partie in Mainz

Lang ist es her: Das letzte Aufeinandertreffen mit Mainz 05 2009. (Foto: Bösl)

Match-Facts zur Partie in Mainz

Die Vorfreude auf den 1. Bundesliga-Spieltag stieg in den vergangenen Tagen ins Unermessliche. Nun ist es endlich soweit, die Schanzer spielen Bundesliga! In der bisherigen Vereinsgeschichte spielte der FCI lediglich zweimal gegen den 1. FSV Mainz 05 und können mit je einem Sieg und einer Niederlage eine ausgeglichene Bilanz vorweisen. Alle Zahlen, Fakten und Hintergründe rund um die Partie haben wir euch zusammengefasst.

Mainz und Ingolstadt trafen zuvor nur in der Zweitliga-Saison 2008/09 aufeinander und der FCI traf in beiden Partien dreimal. In Mainz kam damit ein 3:0-Sieg heraus, zu Hause jedoch eine 3:4-Niederlage.

Der FC Ingolstadt ist der 54. Verein, der in der Bundesliga antritt und schon der vierte Liga-Neuling seit 2011/12. Für den 1. FSV Mainz 05 sind die Schanzer der 30. Gegner im Oberhaus.

Mit Paderborn und Fürth erwiesen sich die letzten beiden Bundesliga-Neulinge als nicht erstligareif. Augsburg und Hoffenheim dagegen, die Debütanten davor, haben sich fest im Oberhaus etabliert.

Schon in der Vorsaison traf Mainz am 1. Spieltag auf einen Liga-Debütanten und gewährte dem SC Paderborn beim 2:2 in Ostwestfalen den ersten Punkt im Oberhaus.

Auch die letzten beiden Bundesliga-Neulinge vor dem SCP erinnern sich gern an die Mainzer: Greuther Fürth (2012/13 1:0 am 2. Spieltag) und der FC Augsburg (2011/12 1:0 am 9. Spieltag) feierten den ersten Bundesliga-Sieg jeweils beim FSV!

Die letzten vier Bundesliga-Aufsteiger, die am 1. Spieltag mit einem Auswärtsspiel starteten, gewannen die Partie! Zuletzt gelang das Fortuna Düsseldorf 2012 in Augsburg (2:0).

Der FSV blieb seit dem Wiederaufstieg 2009 in den sechs Partien am 1. Bundesliga-Spieltag ungeschlagen (drei Siege, drei Remis). Außerdem gilt: Starteten die 05er eine BL-Saison zu Hause, gewannen sie vier der fünf Partien (ein Remis).

Elias Kachunga erzielte 2014/15 (gegen Mainz!) das erste Paderborner BL-Tor und könnte dieses Kunststück für Ingolstadt wiederholen. Nur ein Spieler erzielte das erste Bundesliga-Tor für zwei verschiedene Klubs: Dietmar Demuth (für St. Pauli und Leverkusen).

Mit Florian Niederlechner verpflichtete Mainz den zweitbesten Scorer der Zweitliga-Saison 2014/15. Für Heidenheim traf der Stürmer 15-mal und gab sieben Torvorlagen.

Vor Niederlechner lag nur der Ingolstädter Pascal Groß, der siebenmal traf und mit 16 Torvorlagen einen neuen Zweitliga-Rekord seit detaillierter Datenerfassung durch Opta 2006/07 aufstellte.