„Profitiere enorm von der Qualität im Team“

Aktuell bester Stürmer der Bundesligareserve: Sammy Ammari (Foto: Bösl)

„Profitiere enorm von der Qualität im Team“

Mit 14 Saisontreffern ist er der aktuell gefährlichste Schanzer-Torschütze: Sammy Ammari, Stürmer der FCI-Bundesligareserve spielt eine starke Saison und mischt sogar im Rennen der Toptorschützen in der Regionalliga Bayern mit. Wir haben uns mit dem sympathischen Youngster über seine Entwicklung beim FCI und seine gesteckten Ziele unterhalten. Viel Spaß!
fci.de: Servus Sammy! Du bist mit 14 Treffern der beste Torschütze unserer U 23 und einer der besten der Liga. Wie würdest du deine Entwicklung beim FCI zusammenfassen?

Sammy Ammari: Seit ich beim FCI bin, habe ich viel dazugelernt und versuche weiter, immer besser zu werden. Das habe ich in erster Linie dem Trainer-Gespann zu verdanken. Von Stefan und Ersin kann ich viel lernen – sie standen ja selbst noch vor ein paar Jahren auf dem Platz. Als ich aus Heimstetten gekommen bin, hat man mich im Team sehr gut aufgenommen und ich hab mich von Anfang an wohlgefühlt, was mir enorm geholfen hat, mich auf dem Platz auch entfalten zu können. Wir haben sehr viel Qualität in der Mannschaft, wovon ich als Stürmer natürlich sehr profitiere.
fci.de: Du hast in der Länderspielpause mit den Profis trainiert – wie ist der Unterschied im Training für dich und was hast du für dich mitnehmen können?

Ammari: Im Training bei den Profis lernt man auch schon nach wenigen Einheiten sehr viel dazu. Klar, die Intensität ist noch ein Stück höher als bei uns. Es macht riesig Spaß, auf so einem Niveau zu trainieren, ich nehme aus den Einheiten natürlich auch viel Selbstvertrauen und Spielfreude mit.

fci.de: Aktuell steht die Bundesligareserve auf einem guten achten Rang. Was sind eure Ziele in dieser Saison und wie kannst du dazu beitragen?

Ammari: Wir wollen unbedingt oben dranbleiben, aber wir müssen mehr Konstanz in unser Spiel bringen und kontinuierlich an uns arbeiten. Dann ist das auch ein reales Ziel für uns. Ich muss weiter versuchen, Präsenz zu zeigen und effektiv vor dem Tor zu sein. Insgesamt sehe ich der Zukunft positiv entgegen – der Weg, den wir gehen, passt!