„SchanzenGeber“ veranstaltet Workshop „Rassismus – nicht mit uns“

Zahlreiche Schüler der Partner von „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ werden am Mittwoch in den Audi Sportpark kommen.

„SchanzenGeber“ veranstaltet Workshop „Rassismus – nicht mit uns“

In Kooperation mit den Partnerschulen des Projekts „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“, der Hanns-Seidel-Stiftung und der Initiative Regionalmanagement Region Ingolstadt e.V. (IRMA) lädt „SchanzenGeber“, die soziale Dachmarke des FC Ingolstadt 04, insgesamt 170 Schüler des Katharinen-Gymnasiums, der Realschule Berching und der Fronhofer Realschule am Mittwoch, den 10. Oktober in den Audi Sportpark, um in verschiedenen, internen Workshops die Themen Mobbing und Rassismus zu erörtern.

Der Workshop startet um 8.45 Uhr im Business-Bereich des ersten Stocks im Audi Sportpark und wird gegen 12 Uhr enden. Nach einer kurzen Begrüßung werden die Partnerschulen des FC Ingolstadt 04 und die Referenten vorgestellt. Anschließend wird es zwei Blöcke mit Vorträgen und Workshops geben, bei denen es insgesamt um sechs Überthemen gehen wird:

1. Thema: Rassismus im Alltag
Praxisbeispiele (angelehnt an Bundeszentrale für politische Bildung)

2. Thema: Mobbing an der Schule
Buchvorstellung: „Miese Opfer“ von Silas Matthes

3. Thema: Vernetzung von „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ und Entwicklung von neuen Projektideen
Workshop-Leiter: Lehrer der Partnerschulen

4. Thema: Rassismus im Fußball
Workshop-Leiter: Kathrin Scheka (Fanabteilung FCI)

5. Thema: „Strich durch Vorurteile – der Profifußball macht sich stark“
Workshop-Leiter: Alexander Strecker

6. Thema: Amnesty International – Gemeinsam für die Menschenrechte
Workshop-Leiterin: Gudrun Rihl (Amnesty International)

Außerdem wird Robert Harst einen einstündigen Vortrag über zivilcouragiertes Handeln in der Schule und im Alltag halten.