Servus, Buam: Andre Mijatovic

Die Fans und Mannschaftskollegen bereiteten ihm einen emotionalen Abschied: André Mijatovic beendet seine Karriere als Aufsteiger (Foto: Bösl).

Servus, Buam: Andre Mijatovic

Es war ein emotionaler Abschied, den die Fans des FCI dem ältesten Schanzer im Kader der Donaustädter bereiteten. Andre Mijatovic, der sich in 54 Partien um den FC Ingolstadt 04 verdient gemacht hat, beendet seine Karriere. In seiner letzten Saison zeigte der gebürtige Kroate noch einmal seinen Stellenwert. Unvergessen: Beim 3:3 gegen Union Berlin verhinderte der gelernte Innenverteidiger per Kopfballtreffer in letzter Sekunde die erste Heimniederlage der Schanzer 2014/2015.

Andre wechselte im Juli 2012 von Hertha BSC Berlin an die Donau und war ein wichtiger Baustein in der Innenverteidigung, der aber auch in der Vorwärtsbewegung immer wieder seine Gefährlichkeit bei Kopfbällen unter Beweis stellte und so drei Treffer erzielte. In der Aufstiegssaison wurde er vermehrt auch als Joker und brandgefährlicher Stoßstürmer eingesetzt. Der besonnene Kroate hatte stets ein Ohr für seine Mitspieler und Kollegen im Verein. Unter den Fans war der 35-Jährige stets beliebt und fand im Herzen Bayerns in den letzten Jahren zusammen mit der Familie eine neue Heimat.

Mit Mijatovic beendet ein Schanzer seine Karriere, der Höhen und Tiefen mit dem Verein erlebt hat und stets ein wichtiger Spieler für unsere Jungs in Schwarz-Rot war. Wir sagen „Servus, Andre“ und bedanken uns für drei Jahre unermüdlichen Einsatz auf dem Rasen.