Torjäger und Führungsspieler: Schanzer verstärken sich mit Testroet

Bald sehen wir ihn im schwarz-roten Trikot: Pascal Testroet (Foto: FCI).

Torjäger und Führungsspieler: Schanzer verstärken sich mit Testroet

Pascal Testroet kommt vom Zweitligisten SV Sandhausen und geht zukünftig für den FC Ingolstadt 04 auf Torejagd. Der Angreifer bringt die Erfahrung von über 300 Zweit- und Drittligaspielen mit an die Donau.

„‚Paco‘ Testroet ist ein richtiger Torjäger, der neben seiner hohen Intensität in den Zweikämpfen und seiner Robustheit durch seine vielseitigen Abschlussqualitäten überzeugt. In den vergangenen Spielzeiten hat er regelmäßig zweistellig getroffen und damit durchgehend seine Torgefahr und seine Wichtigkeit für seine Klubs unter Beweis gestellt“, erklärt Geschäftsführer Sport und Kommunikation Dietmar Beiersdorfer, der ergänzt: „Neben seinen sportlichen Qualitäten gewinnen wir mit ihm einen Führungsspieler für den FCI, der durch viel Erfahrung und Engagement sowohl auf als auch neben dem Platz vorangehen wird.“

Der 31-Jährige über seinen Wechsel: „Ich kenne die 3. Liga bestens und kann auf eine gelungene Zeit in dieser Spielklasse zurückschauen. Genau diese Erfahrungen möchte ich hier beim FCI einbringen und meinen Beitrag für eine erfolgreiche Zeit leisten. Ich freue mich sehr auf die bevorstehende, intensive Aufgabe mit den Schanzern. Die Gespräche mit den Verantwortlichen sind durchwegs positiv verlaufen und ich habe von Beginn an ein sehr großes Vertrauen gespürt. Dieses möchte ich nun mit guten Leistungen zurückgeben.“

Ausgebildet in der Jugend des FC Schalke 04 und des SV Werder Bremen schnupperte der Angreifer bei der Zweitvertretung der Hanseaten erstmals Drittliga-Luft. Über die Stationen Kickers Offenbach, VfL Osnabrück und Arminia Bielefeld landete der gebürtige Bocholter im Sommer 2015 bei der SG Dynamo Dresden. Gemeinsam mit den Sachsen feierte der beidfüßige Mittelstürmer – wie bereits ein Jahr zuvor mit Bielefeld – die Drittliga-Meisterschaft, woran er mit 18 Treffern maßgeblichen Anteil hatte. Zwei Spielzeiten nach dem Aufstieg folgte der Wechsel zum FC Erzgebirge Aue, den der Deutsche A-Junioren-Meister von 2009 nach 56 Torbeteiligungen (37 Treffer, 19 Assists) vor Beginn der letzten Saison in Richtung SV Sandhausen verließ.

Insgesamt kommt Testroet in 341 Zweit- und Drittligapartien auf 104 Tore und 51 Assists. Darüber hinaus durfte der Offensivspieler im Juniorenbereich (U 18, U 20) siebenmal für Deutschland auflaufen. Beim FCI ziert zukünftig die Nummer 37 sein schwarz-rotes Trikot. Servus auf der Schanz, wir freuen uns auf dich, ‚Paco‘!