Trainingslager: U 21 schwitzt in Viechtach (inkl. Galerie)

Blickt auf ein gelungenes Trainingslager in Viechtach zurück: U 21-Coach Stefan Leitl.

Trainingslager: U 21 schwitzt in Viechtach (inkl. Galerie)

Hart arbeiten, viel Wasser trinken und zusammenwachsen: Die zweite Mannschaft des FC Ingolstadt 04 bereitete sich in Viechtach auf die kommende Spielzeit vor. Stefan Leitl und seinem Team standen dabei "beste Bedingungen" zur Verfügung und der Cheftrainer ergänzte: "Die Jungs waren voll dabei, haben stets klasse mitgezogen und ich bin sehr zufrieden mit unserem Aufenthalt." Sowohl im Adventure Camp Schnitzmühle, wo die Jungschanzer untergebracht waren, als auch auf dem Sportplatz des 1. FC 1919 Viechtach konnte sich unsere U 21 optimal auf die anstehenden Herausforderungen vorbereiten. Der gesamte FCI-Tross möchte sich für die Unterstützung, das Entgegenkommen und das rundum gelungene Trainingslager bedanken!
Ein Highlight war dabei sicherlich das Teamevent, bei dem drei Gruppen in unterschiedlichsten Disziplinen gegeneinander antraten und sich am Ende ein hochemotionales, intensiv geführtes Finale im Riesen-Jenga ergab! Thomas Kurz, Kapitän und einziger Ü 21-Spieler im Kader, konnte leider verletzungsbedingt nicht mit auf den Platz, war dafür aber bei der Teambuilding-Aktion vor Ort: "Das Teamevent war ein voller Erfolg und die Jungs waren mit riesigem Einsatz dabei." Auch wenn er noch nicht mittrainieren durfte, freut sich der 29-Jährige, so eine junge, neuformierte Mannschaft anführen zu dürfen: "Die ersten Eindrücke von der Mannschaft sind absolut positiv, jeder ist gut drauf und wir haben eine gute Mischung aus unterschiedlichsten Typen. Wichtig wird natürlich sein, dass wir auch auf dem Platz eine echte Einheit bilden!"

Zusammenhalt und Leidenschaft werden für die jüngste zweite Mannschaft in der FCI-Geschichte in jedem Fall wichtige Faktoren in der Regionalliga Bayern sein. Deshalb stand für unseren Nachwuchs auch ein straffes Programm im sechstägigen Trainingslager an: Fast täglich waren drei Einheiten zu bewältigen. Atheltiktrainer Jan-Philipp Hestermann trieb die Jungschanzer bei hohen Temperaturen regelmäßig zu Topleistungen an und zwischendurch kümmerten sich die Physios Georg Meyer und Alexander Shukow um den FCI-Nachwuchs. Unterstützt wurde das Trainergespann Leitl/Demir durch den sportlichen Leiter des Schanzer Nachwuchsleistungszentrums Roland Reichel sowie Teamkoordinatorin Patricia Grassl und Johann Herrler.

Nach sechs intensiven Tagen ist zwar ein erster Schritt geschafft, doch es liegt noch viel Arbeit vor unserer U 21, ehe für viele die ersten Partien im Seniorenbereich anstehen. Dessen ist sich auch Alexander Langen bewusst, der vor kurzem noch für die A-Jugend des FCI auflief: "Die Intensität ist schon im Trainingslager spürbar höher, doch das ist auch gut so, denn uns erwarten einige Herausforderungen in der Regionalliga Bayern. Die Umgewöhnung wird sicher nicht von heute auf morgen funktionieren. Natürlich hat man davor Respekt, aber gerade wir jungen Spieler müssen jetzt alles geben und uns schnell anpassen!"

Für die weitere Vorbereitung, die Testspiele und den Start in der Regionalliga Bayern wünschen wir unserer U 21 viel Erfolg!

Was für die Jungschanzer in den sechs Tagen in Viechatach geboten war, könnt ihr euch in unserer Bildergalerie anschauen: