U 19 gleicht Rückstand gegen Fürth zweimal aus

Traf zum zwischenzeitlichen 1-1: U 19-Neuzugang Fatih Kaya. (Foto: Lüger/KBUMM)

U 19 gleicht Rückstand gegen Fürth zweimal aus

Klasse Moral bewiesen und ein weiterer Punkt für die Mission Klassenerhalt: Die U 19-Junioren des FC Ingolstadt 04 erkämpften sich gegen die SpVgg Greuther Fürth im ersten Auswärtsspiel der Saison ein 2:2-Remis. Dabei lag das Team von Coach Roberto Pätzold zweimal zurück, konnte aber jeweils durch Fatih Kaya und Michael Senger ausgleichen. Nach dem torlosen Auftakt-Remis gegen den Stuttgart, ist es für das junge Team das zweite Unentschieden in der zweiten Partie.
Nachdem die U 19 zunächst nur schwer in die Partie fand, war es umso bitterer, dass in einer Phase, in der das Team in Tritt kam, prompt das 0:1 fiel: Durch ein unglückliches Eigentor gerieten die Jungschanzer in der 27. Minute in Rückstand. Eine missglückte Flanke traf den Pfosten und anschließend den Rücken des Ingolstädter Keepers. Zwar hatten die Jungschanzer im ersten Durchgang noch einige gute Szenen, dennoch ging es mit dem Rückstand in die Kabinen. Zwei Wechsel und etwa 13 Spielminuten nach Wiederanpfiff traf jedoch Fatih Kaya nach einer schönen Hereingabe von Alexander Langen per Kopf zum Ausgleich.

Es folgten weitere gute Möglichkeiten für die Elf von Roberto Pätzold, doch wiederum erzielten erneut die Fürther die Führung: Diesmal wurde eine Ecke eiskalt verwertet (70.). Nur fünf Minuten darauf gelang Michael Senger jedoch der zweite Ausgleich für die Schanzer U 19: Einen starken Ball aus dem Halbfeld von Nick Reinauer schloss Senger gekonnt ab und sorgte für eine spannende Schlussviertelstunde.

In dieser gab es nochmals einen offenen Schlagabtausch, doch bis zum Schlusspfiff änderte sich an diesem Resultat nichts mehr. Damit bleiben die Jungschanzer auch im zweiten Saisonspiel ungeschlagen und haben mit dem nächsten Heimauftritt (Sa., 20. August, 11 Uhr) die Chance auf den ersten Sieg dieser Spielzeit. Der kommende anspruchsvolle Gegner, die Eintracht aus Frankfurt, ist dann zu Gast im ESV-Stadion – wir drücken erneut die Daumen!