U 23: Remis beim Tabellenschlusslicht Hof

Sorgte für die Schanzer Führung: Darius Jalinous (Foto: Bösl/KBUMM)

U 23: Remis beim Tabellenschlusslicht Hof

Nur ein Punkt trotz deutlicher Überlegenheit: Mit 1:1 trennt sich unsere Bundesligareserve vom Tabellenschlusslicht SpVgg Bayern Hof. Dabei hatten unsere Schanzer die Gastgeber über weite Strecken gut im Griff. Darius Jalinous sorgte in der 44. mit seinem ersten Saisontor für die verdiente Führung, die jedoch nicht hielt, denn in der 67. Minute glich Martin Holek per Foulelfmeter aus und markierte so den 1:1 Endstand.
Unsere Schanzer zeigten sich von Beginn an feldüberlegen und scheiterten im ersten Durchgang oft lediglich an der eigenen Chancenverwertung. Das änderte sich jedoch vor dem Halbzeitpfiff, denn in der 44. Minute erzielte Darius Jalinous nach Ballverlust der Gastgeber das hochverdiente 1:0 aus zehn Metern.

Es dauerte bis zur 51. Minute, da kamen auch die Gastgeber zur Möglichkeit, jedoch verzog Martin Holek alleine vor dem Schanzer Tor deutlich. Christoph Fenninger scheiterte ebenfalls, als er in der 58. Minute aus spitzem Winkel an Bayern-Schlussmann Lukas Krbecek scheiterte. Schanzercoach Stefan Leitl wechselte in der 59. Minute erstmals und brachte Maximilian Thalhammer für Ralf Schröder. Sechs Minuten später zog Leitl erneut eine Option und schickte Thomas Kurz für Michael Zant in die Partie (65. Minute). Trotz deutlicher Überlegenheit des FCI mussten die Schwarz-Roten den Ausgleich hinnehmen: In der 67. Minute chippte Martin Holek einen fälligen Foulelfmeter zum 1:1 in die Tormitte.

Die Schanzer blieben das bessere Team, jedoch ohne sich zu belohnen. Zunächst verfehlte Sammy Ammari knapp (72. Minute), in der 74. Minute hatte Nico Rinderknecht Pech, als er das leere Tor verfehlte. In der 86. Minute zog Stefan Leitl seinen letzten Wechsel und schickte Patrick Hasenhüttl für Darius Jalinous in die Schlussphase. Trotz deutlicher Überlegenheit gelang dem FCI der verdiente Lucky Punch nicht mehr, womit es bei der Punkteteilung blieb.

FC Ingolstadt 04:
Buntic – Zant (66. Kurz), Rinderknecht, Leo, Nicklas, Schröder (59. Thalhammer) – Schiller, Jalinous (86. Hasenhüttl), Götzendörfer, Fenninger – Ammari (C)