U17-Juniorinnen feiern endlich den ersten Saisonsieg

U17-Juniorinnen feiern endlich den ersten Saisonsieg

Forstern (SI)
Mit einem glücklichen 1:0-Auswärtssieg beim FC Forstern beendeten die U17-Juniorinnen des FC Ingolstadt 04 die Durststrecke und konnten mit dem ersten Dreier der Saison wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt erringen. Doch bis es soweit war, mussten die jungen Schanzerinnen ganz besonders in der ersten Halbzeit eine Menge klarer Torchancen über sich ergehen lassen. Über mangelnde Arbeit konnte sich die Abwehrkette um Nicole Krause, Lena Groszek, Anja Kreitmeir sowie Magdalena Reichhold auf jeden Fall nicht beklagen. Besonders gefährlich wurde es für die Donaustädterinnen bei den zahlreichen Standardsituationen. Wie zum Beispiel in der 15. Spielminute. Wieder einmal gab es einen Freistoß für die Gastgeberinnen. Dieser aus knapp 18 Metern Entfernung getretene Ball konnte von der Ingolstädter Mauer gerade noch an die Oberkante der Latte abgelenkt werden. Nur kurz darauf gab es erneut einen Freistoß für Forstern, doch dieser Ball war eine sichere Beute für das von Tina Wendler gehütete Tor der Schanzerinnen. Viel Glück standen den FCI-Mädchen jedoch in der 33. Spielminute zur Seite. Und wieder sollte ein Freistoß für viel Gefahr sorgen. Dieser ging an den linken Innenpfosten und  rollte danach parallel zur  Linie am Tor vorbei. In dieser Phase des Spiels konnte Ingolstadt eigentlich nur einmal ernsthaft auf sich aufmerksam machen. Nach einem tollen Pass von Katharina Betz steuerte Spielführerin Antonia Strobawe alleine auf das Forsterner Tor zu, doch gelang es ihr nicht den Ball an der Torhüterin vorbei zu spielen. Mit einem aus Ingolstädter Sicht sehr glücklichem 0:0 wechselte man schließlich die Seiten.
Nach der Pause kamen die Ingolstädterinnen deutlich verbessert aus der Kabine, man konnte sich nun vom Druck der Gastgeberinnen befreien und das Spiel viel offener gestalten.
Allerdings sollten auch hier wirklich gute Torchancen Mangelware bleiben. Bis zur 74. Spielminute. Die frisch ins Spiel gekommene Elma Mujcinovic konnte mit einem schönen Pass Nicole Krause in Szene setzen, der es wiederum gelang, sich in einem Laufduell gegen eine Forsterner Verteidigerin durchzusetzen und mit einem platzierten Schuss das Tor des Tages zu erzielen. Nun galt es, den knappen Vorsprung über die Zeit zu retten, doch mit  gemeinsamen Kräften konnte das eigene Tor sauber gehalten werden und als knapp 8 Minuten später der Unparteiische das Spiel abpfiff, kannte der Jubel keine Grenzen mehr. Endlich durften die FCI-Mädchen den lang ersehnten ersten Saisonsieg feiern. Durch diesen Auswärtserfolg gelang es den Schanzerinnen die rote Laterne abzugeben und wieder den Anschluss an das Mittelfeld herzustellen. Vielleicht gibt dieser Erfolg auf fremden Rasen den jungen Mädchen das nötige Selbstbewusstsein um die nächsten, sicherlich nicht viel leichteren Aufgaben, ebenfalls erfolgreich zu bewältigen.
FC Ingolstadt 04: Tina Wendler – Nicole Krause, Lena Groszek, Anja Kreitmeir, Magdalena Reichhold – Paula Guba (22. Min. Nadine Osterrieder), Sophie Lausser (73. Min. Elma Mujcinovic), Antonia Strobawe, Katharina Betz, Franziska Ihrler, Nina Ruscheweyh (41. Min. Ronja Schmatz)