Unnötige Heimniederlage gegen direkten Konkurrenten

Unnötige Heimniederlage gegen direkten Konkurrenten

Ingolstadt (JG)
Im Spiel den FFC Frankfurt III mussten die Frauen des FC Ingolstadt eine ganz bittere Heimniederlage hinnehmen. Statt den Anschluss an das Mittelfeld herzustellen musste man den Gegner an sich vorbeiziehen lassen und nimmt nun wieder den 11. Tabellenplatz ein. Die zwischenzeitliche Führung bei dieser 1:2 Niederlage erzielte Mirlinda Lushi.
Nach dem Sieg vom letzten Wochenende wollten die Frauen gegen den Tabellennachbar nachlegen und die Abstiegsränge verlassen. Allerdings die erste Tormöglichkeit hatte der Gast aus Frankfurt.
Die Spielerin Paula Helfrich kam aus 18 Meter zum Abschluss scheitert allerdings an der aufmerksamen Nicola Stadler  im Tor der Schanzer. Diese konnte den Ball zur Ecke klären. Von diesem Zeitpunkt an übernahmen aber die FC I Frauen das Kommando und waren spielbestimmend. Die erste richtige Annäherung Richtung Tor von Da-Hye Lee im Tor von Frankfurt nach einem Anspiel von Ramona Maier auf Vanessa Haim in der 11 Spielminute. Die Angreiferin zielte jedoch knapp am langen Pfosten vorbei.
Der Führungstreffer für den FC I dann in der 14. Spielminute. Die Torhüterin von Frankfurt wollte den Ball auf eine Mitspielerin abwerfen. Dieses misslang allerdings gründlich denn dieser Ball kam genau auf Vanessa Haim. Diese legte den Ball auf Mirlinda Lushi ab, diese hatte keine Mühe den Ball ins verlassene Tor zu schießen.
Die letzte Möglichkeit im ersten Abschnitt dann für den Gast . Nach einem Querpass kam Jasmin Meyer aus 8 Meter frei zum Abschluss. Zum Glück für Ingolstadt zielte Sie allerdings zu hoch und der Ball flog über den Querbalken.
Mit dieser verdienten Führung für den FC I wurden dann auch die Seiten gewechselt.
In der 50. Spielminute dann die kalte Dusche. Nach einem Eckball kam aus kurzer Entfernung Selina Gerezgimer an den Ball und konnte den Ball über die Linie drücken. Dieser Treffer verunsicherte das Heimteam zusehends und es folgten viele Abspielfehler die dazu führten das der FFC Frankfurt immer besser ins Spiel kam. Die Torchancen für den FC I waren jetzt sehr selten und man konnte wieder feststellen dass der letzte Zug zum Tor fehlte. Vanessa Haim hatte noch eine Möglichkeit in der 53 Spielminute als Sie nach einem Anspiel von Desiree Birkelbach mit dem linken Fuß am langen Pfosten vorbei zielte. Die beste Möglichkeit zur erneuten Führung hatte dann Stefanie Hamberger in der 77. Spielminute. Nach einem Freistoß von Spielertrainerin Simone Wagner verpasste diese den Ball um Haaresbreite am langen Pfosten.
Die Niederlage für den FC Ingolstadt besiegelte dann in der 90. Spielminute Meta Franz. Nach einem wiederholten Abspielfehler konnte sich eine Spielerin am rechten Flügel durchsetzen und den Ball zur freistehenden Angreiferin spielen. Diese hatte dann auch keine Mühe den Ball an Nicola Stadler vorbei ins Tor zu schieben.
Diese Niederlage gegen den eigentlich schwächsten Gegner dieser Saison ist sehr ärgerlich allerdings wenn die Mannschaft nicht versteht das Kampf und Einsatz Grundvoraussetzung ist um sich auf dem Spielfeld zu belohnen dann steht den Frauen des FC Ingolstadt eine schwere Restsaison bevor.
Am kommenden Sonntag besteht im Derby beim FFC Wacker München die Möglichkeit diese Niederlage wieder wettzumachen.
Aufstellung FC Ingolstadt: Nicola Stadler, Stefanie Hamberger, Simone Wagner, Anna Petz, Katharina Schmittmann, Ramona Maier, Desiree Birkelbach, Vanessa Haim, Mirlinda Lushi ( 46 min. Julia Manier), Ines Wenninger (80 min. Alina Mailbeck), Katharina Schmittmann