Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

Zweikämpfe und schnelle Ballwechsel prägten die Partie zwischen den Schanzern und Nürnberg. (Foto: Bösl/KBUMM)

Gerechte Punkteteilung nach intensivem Fight: 0:0 gegen Nürnberg

In einem hart umkämpften Spiel auf Augenhöhe holen die Schanzer den ersten Punkt der Saison 2021/22. Trotz stark herausgespielter Chancen und deutlich verbesserter Leistung im Vergleich zum Spiel in Darmstadt gelingt den Schanzer kein Tor. Weil die umgebaute Abwehr um Neuzugang Nils Röseler aber auch keinen Gegentreffer zulässt heißt es am Ende 0:0.

Schanzer Coach Roberto Pätzold tauschte nach dem 1:6 gegen SV Darmstadt 98 drei Mal. Nico Antonitsch und Nils Röseler rückten für Keller und Neuberger in die Innenverteidigung. Jalen Hawkins nahm die Offensivposition von Merlin Röhl ein, der den kurzfristig verletzten Marc Stendera auf der Sechs vertrat. 

Guter Start für Ingolstadt

Die Schanzer starteten munter in die Partie und machten früh Druck. Kapitän Kutschke köpfte eine Flanke (5‘) von Franke am linken Pfosten vorbei. Nur vier Minuten später verfehlte Eckert Ayensa mit einem feinen Fallrückzieher das Tor nur knapp. In den nächsten Minuten wurde Nürnberg etwas stärker und kam zu ersten Chancen. Nach einer Flanke von Valentini (11‘) und einem Schuss aus 18 Metern durch Nürnberger (12‘) war Schanzer Keeper Buntic jeweils zur Stelle. 

Viele Zweikämpfe und Fighten für jeden Ball

Beide Mannschaften schenkten sich auch in den folgenden Minuten nichts. Zweikämpfe und schnelle Ballwechsel bestimmten die Partie. Denis Linsmayer kam gegen seinen Gegenspieler zu spät und kassierte die Gelbe Karte (30‘). Nur wenige Minuten (38‘) später stand der Ex-Sandhausener erneut im Mittelpunkt, als er eine 100-prozentige Torchance von Handwerker überragend per Grätsche von der Linie kratzte. Vor der Halbzeitpause (42‘) holte sich Kutschke nach einem Zweikampf mit Geis den gelben Karton.

Nürnberg kam frisch aus der Kabine und hatte durch einen Schlenzer von Krauß die erste Chance im zweiten Durchgang (46‘). Die Schanzer antworteten sofort. Ein Schuss von Jalen Hawkins wurde nach einer guten Aktion zur Ecke abgeblockt. Wenige Minuten später musste sich Buntic bei einem Schlenzer von Geis (55‘) ganz lang machen und kratzte das Leder aus seiner linken Ecke. Wenig später verzog Merlin Röhl aus spitzem Winkel. (56‘)

Wechsel und hohe Bälle 

Chefcoach Pätzold brachte in der 62. Minute zwei frische Kräfte ins Spiel. Rico Preißinger und Nassim Boujellab kamen für den gelb-vorbelasteten Linsmayer und Hawkins. Beide Mannschaften versuchten in den darauffolgenden Minuten mit hohen Bällen die gegnerische Verteidigung zu Fehlern zu zwingen. 

In der 68. Minute fehlten nur Zentimeter zum 1:0. Filip Bilbija zog aus rund 17 Metern flach ab und zwang Nürnberg-Keeper Mathenia zu einer Glanzparade, der die Kugel gerade so um den Pfosten lenken konnte. Auch die nächste Chance gehörte den Ingolstädtern. Nach starkem Kombinationsspiel zwischen Eckert-Ayensa und Fatih Kaya kam dieser zum Abschluss, sein Schuss wurde zur Ecke geblockt (83‘). Kaya war zuvor für Kapitän Kutschke in die Partie gekommen (70‘).

In der Schlussphase kam keines der Teams zu größeren Chancen. So trennten sich beide Mannschaften mit 0:0. Auch wenn mehr drin war, belohnt sich Ingolstadt nach einem harten Fight mit dem ersten Punkt der Saison.
 

Aufstellung-FCI: Buntic – Franke, Antonitsch, Röseler, Heinloth - Röhl, Linsmayer (62., Preißinger) – Hawkins (62., Boujjelab), Bilbija – Eckert Ayensa, Kutschke (70., Kaya) 

Aufstellung-FCN: Mathenia – Handwerker (87., Rausch), Sörensen, Schindler, Valentini – Geis, Nürnberger (62., Duman), Krauß (71., Tempelmann), Möller Daehli – Borkowski (71., Dovedan), Schäffler (62., Shuranov)

 

Weitere News

Erste Schanzer Trainingseinheit unter André Schubert (inkl. Video)

Nach einem intensiven Wochenende haben die Schanzer Jungs heute ihre erste Trainingseinheit unter Neu-Coach André Schubert absolviert. Das Spiel gegen ...

mehr...

Zehe und Pätzold freigestellt - André Schubert wird neuer Coach

Der FC Ingolstadt 04 stellt seinen Leiter Sport Florian Zehe sowie Chefcoach Roberto Pätzold mit sofortiger Wirkung frei. Der Entscheidung gingen ...

mehr...

"Wollten die Partie unbedingt drehen!": Die Stimmen nach der ...

Die Schanzer warten weiter auf den ersten Saisonsieg im Audi Sportpark. Trotz einer späten Aufholjagd und insgesamt wenigen zugelassenen ...

mehr...